Daumen drücken für Phil

1 von 7
Phil Schaller aus Wabern mit seinem „The Voice Kids“-Coach Max Giesinger. Der 14-jährige Schüler hofft, dass ihn Giesinger morgen ins Finale der letzten Vier schickt.
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

14-Jähriger aus Wabern singt im „The Voice Kids“-Finale

Wabern/Berlin. Am morgigen Sonntagabend drückt vermutlich die komplette nordhessische Region ganz fest die Daumen. Für Phil Schaller aus Wabern-Unshausen. Denn der 14-Jährige steht als eines von acht Gesangstalenten im Finale des SAT.1 Nachwuchs-Wettbewerbs „The Voice Kids“. Ab 20.15 Uhr singen Phil und seine sieben Mitstreiter um den Sieg. Die Show wird auf SAT.1 live aus Berlin übertragen.

Aber selbst wenn es nichts werden sollte mit dem Sieg: „Als Gewinner darf sich Phil jetzt schon fühlen“, sagt Vater Martin, der den Sohnemann nach Berlin begleitet hat, „denn immerhin haben sich mehrere tausend Kids für dieses Nachwuchsevent beworben. Und nur ganz wenige sind genommen worden.“ Außerdem hat der Schüler des Oberurffer Christophorusschule bereits zwei Qualifikations-Runden überstanden – die „Blind Audition“ und die „Sing-Offs“.

Im Finale stehen jetzt noch acht Kids, wobei jeder Teilnehmer von einem Coach betreut wird. Der von Phil ist Max Giesinger. Neben Giesinger sind als Coach so prominente Interpreten am Start wie Lena Meyer-Landrut, Sasha und „Deine Freunde“. Jeder Coach hat zwei Kids im Finale, wovon er einen in die Runde der letzten Vier schicken kann. Auf die hofft Phil natürlich. „Ist ja klar, dass, wenn ich schon so weit gekommen bin, ich auch unter die letzten Vier kommen möchte“, sagt der Youngster. Wer am Ende der Beste der Besten sein wird, darüber entscheidet schlussendlich das Publikum.

Phil geht verhältnismäßig cool ins Finale am Sonntag. „Es ist ein bisschen wie ‘Prüfungsangst‘“, sagt er, „am Anfang kribbelt ein wenig, aber wenn Du angefangen hast, dann geht es schon. Im Grunde genommen macht es mir sogar Spaß, vor Publikum zu singen.“ Und er ist es ja auch schon ein klein wenig ein „Alter Hase“ im Geschäft, wenn auch ein junger. Hatte er doch schon zahlreiche Auftritte vor Publikum – zuletzt beispielsweise im Februar bei der „Großen Show der Talente“ in der Homberger Stadthalle.

Trotz seines aktuell großen Erfolges auf nationaler Bühne hat Phil aber eins nicht vergessen: Wo er herkommt. So singt er beispielsweise immer noch in seinem Jugendchor „Free Voices“ in Wabern-Falkenberg. Und auch mit dem Waberner Sänger und Gitarristen Jens Walkenhorst übt und experimentiert Phil auf musikalischer Ebene. Und wer weiß, vielleicht all das ab Montag als der Sieger von „The Voice Kids“.

----------

EXTRA  KURZ

Phil auf alle Kanälen

Phil Schaller hat schon eine umfangreiche Internetpräsenz. Hier die jeweiligen Adressen:

- Webseite: philschallermusic.de

- Instagram: phil.tvk

- Facebook: PhilSchallerMusic

- YouTube: Phil Schaller Music

Rubriklistenbild: © SAT.1/André Kowalski (nh)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

30.000 Euro-"Hobby-Deluxe" Wohnwagen in Fritzlar geklaut

Letzte Nacht klauten Unbekannte einen "Hobby-Deluxe" Wohnwagen im Wert von 30.000 Euro in Fritzlar. Das Kennzeichen wurde zurückgelassen.
30.000 Euro-"Hobby-Deluxe" Wohnwagen in Fritzlar geklaut

Jannis Wieden ist neuer Chef im familiengeführten Wartberg Verlag

Der 31-jährige Jannis Wieden ist neuer Chef im Gudensberger Familienbetrieb Wartberg Verlag. Dabei will er die Erfolgsstory seines Vaters fortführen.
Jannis Wieden ist neuer Chef im familiengeführten Wartberg Verlag

Der neue Opel Combo... lässt keine Wünsche offen‎

Das Autohaus Fritzlar hatte zwei erfolgreiche Tage auf der Auto- und Gewerbeschau InForm.
Der neue Opel Combo... lässt keine Wünsche offen‎

100.000 Euro Schaden bei Brand einer Baubude und eines angrenzenden Fachwerkhauses

Brandursache war ein technischer Defekt einer Lichterkette in der Baubude.
100.000 Euro Schaden bei Brand einer Baubude und eines angrenzenden Fachwerkhauses

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.