PKW zieht lange Ölspur durch Gudensberg-Dorla

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Ein technischer Defekt Auslöser war nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr der Grund, das ein PKW für eine lange Ölspur im Gudensberger Ortsteil Dorla sorgte. Hier die Bilder vom Einsatz...

Gudensberg. Am 15. Juni 2017 ist die Feuerwehr Dorla zum Abstreuen einer Ölspur alarmiert worden. An einem PKW war wohl ein technischer Defekt Auslöser dafür, das er Öl verlor, so die Feuerwehr.

Am Ortseingang, von Gudensberg kommend, zog sich die Spur von fast einen Kilometerlang über Teile der „Alten Frankfurter Str.“, „Wehrener Str.“, „Zum Mühlenfeld“ bis in die Straße „Auf dem Tonacker“. Die Feuerwehr Dorla war mit 14 Frauen und Männern rund anderhalb Stunden im Einsatz,

m das Öl mit Bindemittel abzustreuen. Unterstützt wurden sie von Einsatzkräften der Feuerwehr Gudensberg, die mit Einsatzleitwagen und Gerätewagen-Logistik vor Ort waren. Eine Kehrmaschine des Bauhofes nahm das ausgebrachte Bindemittel dann wieder auf.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Spangenberg: Spaziergänger finden Gift-Köder – Polizei warnt Hundebesitzer

Nachdem Spaziergänger am Montag im Wald bei Spangenberg Gift-Köder gefunden haben, mahnt die Polizei Hundebesitzer zur Vorsicht.
Spangenberg: Spaziergänger finden Gift-Köder – Polizei warnt Hundebesitzer

Spangenberg: 30 Kaninchen einfach im Wald „entsorgt“

Unbekannte setzten die Tiere einfach im Wald aus – acht von den über 30 Kaninchen bezahlten das mit ihrem Leben.
Spangenberg: 30 Kaninchen einfach im Wald „entsorgt“

Tom Gagelmann erhält Silberne Sportlerehrenplakette der Gemeinde Wabern

Tom Gagelmann erhält Silberne Sportlerehrenplakette der Gemeinde Wabern

Schwalm-Eder: Innung spricht Bäcker und Bäckerei-Fachverkäuferinnen frei

Obermeister Olaf Nolte lobte das Engagement der jungen Leute, der Lehrerschaft, der Eltern und der Betriebe.
Schwalm-Eder: Innung spricht Bäcker und Bäckerei-Fachverkäuferinnen frei

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.