Stadt Gudensberg sucht noch TeilnehmerInnen für deutsch-ukrainische Jugendbegegnung

+
„Ukraine und Deutschland“: Ein Bild vom Treffen des vergangenen Jahres mit Symbolkraft.

Im Juli geht es nach Schtschyrez - dafür werden noch junge Menschen aus dem Chattengau im Alter von 16 bis 30 Jahren gesucht.

Gudensberg. Vom 22. bis 30. Juli führt die Stadt Gudensberg eine internationale Jugendbegegnung durch, die in der westukrainischen Partnerstadt Schtschyrez stattfindet. Junge Menschen aus dem Chattengau im Alter von 16 bis 30 Jahren, die die Interesse an einer spannenden Erfahrung haben und teilnehmen möchten, können sich im Rathaus melden.

Im November 2016 haben Gudensberg und die ukrainische Stadt Schtschyrez eine Städtepartnerschaft geschlossen. Kontakte zwischen den beiden Städten gibt es schon länger. Im vergangenen Jahr war eine Gruppe Jugendlicher aus Schtschyrez in Deutschland zu Gast. In diesem Jahr ist der Gegenbesuch angesagt.

Gemeinsames Erleben und von einander lernen.

Für die Freizeit im Juli werden noch junge Menschen aus Gudensberg oder den anderen Chattengau-Kommunen gesucht, die in diesem Sommer ihren Platz am Strand oder auf dem Balkon gegen eine spannende Erfahrung eintauschen möchten. Die Ukraine ist ein Land mit einer wechselvollen Geschichte, die viele Bezüge zu Deutschland aufweist.

Schtschyrez nahe der polnisch-ukrainischen Grenze liegt in einer reizvollen Landschaft und verfügt mit den nahen Karpaten und der alten galizischen Hauptstadt Lemberg, heute Lwiw, über zwei attraktive Ausflugsziele. In Schtschyrez leben Menschen, darunter viele junge Menschen, die täglich Veränderungen gestalten, offen und herzlich sind und viel Interesse an neuen Begegnungen haben.

Kern der Jugendbegegnung ist die Projektarbeit in gemischten deutsch-ukrainischen Gruppen. Dabei können die Teilnehmer Themen wählen, die am Alltag oder an örtlichen Themen orientiert sind. Ziel ist es, die Arbeit in den Projektgruppen mit Fotos, Texten oder Videos zu dokumentieren.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 100 Euro und beinhaltet Reisekosten (Flug ab Frankfurt), Unterbringung in einfachen Hotels, Verpflegung. Weitere Infos und Anmeldungen im Gudensberger Rathaus bei Jörg Daniel, Tel. 05603/933-137

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schwerer Verkehrsunfall auf Bundesstraße 254: 87-Jähriger stirbt am Unfallort
Heimat Nachrichten

Schwerer Verkehrsunfall auf Bundesstraße 254: 87-Jähriger stirbt am Unfallort

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 254 sind heute Nachmittag um 12:55 Uhr ein Pkw und ein Lkw frontal zusammengestoßen. Der 87-jähriger Pkw-Fahrer wurde dabei …
Schwerer Verkehrsunfall auf Bundesstraße 254: 87-Jähriger stirbt am Unfallort
Charline Kohlhase, Azubine zur Verwaltungsfachangestellten bei der Gemeinde Guxhagen, erzählt von ihrem Job
Heimat Nachrichten

Charline Kohlhase, Azubine zur Verwaltungsfachangestellten bei der Gemeinde Guxhagen, erzählt von ihrem Job

20-Jährige räumt mit dem Klischee auf, auf den Ämtern würde zwei Stunden lang Mittagspause gemacht: „Normal sind 30 Minuten. Danach wird gleich weitergearbeitet.“
Charline Kohlhase, Azubine zur Verwaltungsfachangestellten bei der Gemeinde Guxhagen, erzählt von ihrem Job
„Hämatom“-Schlagzeuger Frank „Süd“ Jooss im Interview: „Es ist, wie nach Hause zu kommen“
Heimat Nachrichten

„Hämatom“-Schlagzeuger Frank „Süd“ Jooss im Interview: „Es ist, wie nach Hause zu kommen“

Vom 15. bis 18. Juli ist coRaSna in Fritzlar. Wir sprachen im Vorfeld mit Frank „Süd“ Jooss dem Schlagzeuger der Metal-Band „Hämatom“, die am Sonntag auf dem …
„Hämatom“-Schlagzeuger Frank „Süd“ Jooss im Interview: „Es ist, wie nach Hause zu kommen“
Gewinner der Ostereier-WM in Borken stehen fest
Heimat Nachrichten

Gewinner der Ostereier-WM in Borken stehen fest

Der Gewinner der Ostereier-WM des Themenparks Energie & Kohle steht fest: Leon Pflug aus Bebra belegt den ersten Platz.
Gewinner der Ostereier-WM in Borken stehen fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.