Bis Dezember 2020: Bauarbeiten an der Ederbrücke zwischen Gensungen und Felsberg

Straßenschilder
+

Ab Montag, 29. Juni, ist die Ederbrücke halbseitig gesperrt. Der Grund sind Sanierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen der L 3220 zwischen Felsberg und Gensungen. Auf einer Länge von rund 360 Metern wird die Fahrbahndecke erneuert.

Felsberg. Autofahrer in Felsberg und der näheren Umgebung müssen sich bis Dezember dieses Jahres auf längere Fahrtzeiten einstellen.

Wie HessenMobil mitteilt, beginnen am kommenden Montag, 29. Juni, die Bauarbeiten an der Ederbrücke der Landstraße L 3220 zwischen Felsberg und Gensungen.

Auf einer Länge von rund 360 Metern erfolgt eine Erneuerung der Fahrbahndecke. Zudem werden am Brückenkopf Richtung Felsberg sowie an den jeweiligen Enden der Teilbrücke über die Bahnstrecke die Übergangskonstruktionen ausgetauscht. Im Bereich der Bahnbrücke werden Teile der Betonoberflächen ausgebessert.

Aus diesem Grund wird die Fahrbahn der Ederbrücke bis voraussichtlich Anfang Dezember halbseitig gesperrt. Eine Baustellenampel regelt den Verkehr. Die Zufahrtsrampe von der Karthäuser Straße in Gensungen ist während der gesamten Bauzeit vollgesperrt. Voraussichtlich Ende September wechseln die Arbeiten von der nördlichen auf die südliche Fahrbahnseite der Ederbrücke. Ab dann ist zusätzlich auch die Abfahrtsrampe zur Karthäuser Straße in Gensungen nicht befahrbar. Die Umleitung erfolgt innerörtlich über die Bahnhofsstraße und B 253. Die Raiffeisen Waren GmbH bleibt über den gesamten Zeitraum der Baumaßnahme erreichbar.

Das Land Hessen investiert rund 770.000 Euro in die Instandsetzung der Ederbrücke.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bei Harle: 18-Jähriger überschlägt sich mit 510 PS-Mercedes mehrfach und wird schwer verletzt

Bei Harle: 18-Jähriger überschlägt sich mit 510 PS-Mercedes mehrfach und wird schwer verletzt

Beratung mit Abstand

Im Jobcenter Schwalm-Eder sind wieder Kundengespräche möglich - hier ein Interview mit einer Arbeitssuchenden.
Beratung mit Abstand

Coronakrise: Fritzlar scheint mit blauem Auge davonzukommen

Bürgermeister Spogat zieht Zwischenbilanz - „Mit unseren liquiden Mittel von über einer Million Euro können wir die finanziellen Folgen abfedern“, glaubt das …
Coronakrise: Fritzlar scheint mit blauem Auge davonzukommen

Schwalm-Eder-Kreis-Schulen haben bald schnelles Internet

Breitbandausbau an 42 Schulen im Schwalm-Eder-Kreis in vollem Gange
Schwalm-Eder-Kreis-Schulen haben bald schnelles Internet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.