Diebstahl eines Sattelaufliegers mit Frischfleischladung in Gudensberg

Vom Gelände einer Hähnchenschlachterei in Gudensberg wurde von Freitag auf Samstag ein mit Hähnchenfilet beladener Kühl-Sattelauflieger gestohlen.

Gudensberg - Vom Gelände einer Hähnchenschlachterei in der Besser Str. in Gudensberg wurde in der Zeit zwischen Freitag, 30. Juni, 23 Uhr und Samstag, 1. Juli, 21 Uhr, ein Kühl-Sattelauflieger, beladen mit Hähnchenfilet, entwendet.

Es handelt sich um einen weißen Sattelauflieger mit der blau-roten Aufschrift "UHLHORN LOGISTIK" und dem grünen Kennzeichen: DH-UL 176.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 100.000 Euro. Bislang gibt es keinerlei Hinweise zur Art und Weise der Tatausführung oder zu den Tätern.

Die Polizei in Fritzlar bittet daher dringend um Zeugenhinweise. Wer Angaben über den Verbleib des auffälligen Sattelaufliegers machen kann, wird gebeten, sich unter 05622-99660 mit der Polizei in Fritzlar in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Statttheater Homberg geht in die zweite Saison: Komödie „Bella Figura“

Am Donnerstag, 24. Januar, startet das Saisonjahr mit der Komödie "Bella Figura".
Statttheater Homberg geht in die zweite Saison: Komödie „Bella Figura“

Kinotag mit Herz in der Melsunger Stadthalle

Am Donnerstag, 24. Januar, werden die zwei Filme "Tabaluga" und "Astrid" in der Melsunger Stadthalle gezeigt.
Kinotag mit Herz in der Melsunger Stadthalle

Mehr Sicherheit: 16 Polizeihelfer beginnen ihre Ausbildung

Bad Wildungen, Fritzlar und Gudensberg beteiligen sich an dem Projekt "Freiwilliger Polizeidienst".
Mehr Sicherheit: 16 Polizeihelfer beginnen ihre Ausbildung

Pohl: „In meinem gesamten Leben habe ich keinen schlimmeren Menschen kennengelernt als Willi Werner“

Dr.-Ing. Christoph Pohl hat die FWG-Kreistagsfraktion im Schwalm-Eder Kreis verlassen. Der Grund: FWG-Fraktionsvorsitzender Willi Werner!
Pohl: „In meinem gesamten Leben habe ich keinen schlimmeren Menschen kennengelernt als Willi Werner“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.