Diebstahl eines Sattelaufliegers mit Frischfleischladung in Gudensberg aufgeklärt

Mutmaßlicher Diebstahl eines Sattelaufliegers mit Hähnchenfilet aufgeklärt: Offensichtlich kam es zu Missverständnissen zwischen Geflügelfirma und der Spedition

Gudensberg - Zu einer schnellen Aufklärung des mutmaßlichen Diebstahls eines Sattelaufliegers mit Hähnchenfilet von dem Geländer einer Hähnchenschlachterei in Gudensberg, kam es am heutigen Sonntagmorgen. Offensichtlich war es zu Missverständnissen zwischen der Geflügelfirma und der, mit dem Transport beauftragten, Spedition gekommen. Wie sich am heutigen Vormittag herausstellte, wurde der Sattelauflieger aber offensichtlich berechtigt vom Gelände der Schlachterei abgeholt und auf dem Gelände der Spedition zwischengeparkt. Eine strafbare Handlung liegt nicht vor. Der Zeugenaufruf ist somit hinfällig.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Zwesten steht am Wochenende Kopf: 1.200-Jahrfeier mit buntem Programm

Bereits am Donnerstagabend beginnt in Bad Zwesten die große 1.200 Jahrfeier mit einem bunten Programm für Jedermann
Bad Zwesten steht am Wochenende Kopf: 1.200-Jahrfeier mit buntem Programm

Fotos vom schweren Unfall auf der A 7 zwischen Malsfeld und Homberg

Fotos vom schweren Unfall auf der A 7 zwischen Malsfeld und Homberg

Lkw krachte in Kleintransporter: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 7 zwischen Homberg und Malsfeld

Bei einem schweren Verkehrsunfall heute Mittag auf der A 7 zwischen Malsfeld und Homberg sind drei Männer zum Teil schwer verletzt worden. Ein Lkw krachte in einen …
Lkw krachte in Kleintransporter: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 7 zwischen Homberg und Malsfeld

Nominiert für den Engagementpreis: FaFritz will nach Berlin

Das Frauen- und Familienzentrum in Fritzlar ist als einziger Verein aus dem Schwalm-Eder-Kreis für den Deutschen Engagementpreis nominiert.
Nominiert für den Engagementpreis: FaFritz will nach Berlin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.