documenta-Pressesprecherin Henriette Gallus im Kloster Haydau

+
Bei den Klostergesprächen für Frauen: Uta Meurer, Dr. Ulrike Schnell, Waltraud Schmelz und Ilona Braun (v. li.) luden Henriette Gallus (Mitte), Kommunikationsleiterin der documenta, nach Haydau ein, um über die documenta zu referieren.  Es fehlt: Dorothea Becker-Puhl.

Zu den Klostergesprächen für Frauen kam Henriette Gallus, Pressesprecherin der documenta, und informierte über die aktuelle Kunstausstellung.

Morschen. Die documenta klopfte an die Tore des Klosters Haydau. Henriette Gallus, Pressesprecherin und Kommunikationsleiterin der documenta, kam zum Klostergespräch und informierte über die aktuelle documenta in Athen und die anstehende Ausstellung in Kassel. Uta Meurer, Dr. Ulrike Schnell, Waltraud Schmelz, Ilona Braun  und Dorothea Becker-Puhl  hatten geladen, um beim Frauengespräch im Kloster über das Konzept der zweigeteilten documenta aufzuklären. „Frau Gallus war schon bei der vergangenen documenta als Referentin bei uns. Gerade, dass die documenta auch in Athen stattfindet, ist spannend und wirft Fragen auf“, so Uta Meurer. Fragen, die Henriette Gallus vor mehr als 100 Zuhörerinnen ausführlich und mit viel Charme zu beantworten wusste.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in zwei Gudensberger Kitas und eine Grundschule

2.000 Euro Schaden richteten unbekannte Täter bei Einbrüchen in Gudensberg an. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen sie in zwei Kitas und eine Grundschule ein.
Einbruch in zwei Gudensberger Kitas und eine Grundschule

Von Folk bis Bossa Nova: Federweis spielen in der Alten Pfarrei in Niederurff

Am kommenden Samstag tritt das Duo Federweis in der Alten Pfarrei im Bad Zwestener Ortsteil Niederurff auf.
Von Folk bis Bossa Nova: Federweis spielen in der Alten Pfarrei in Niederurff

Unbekannte schlagen 32-Jährigen in Melsungen zusammen

In Melsungen wurde am Dienstag ein 32-jähriger Melsunger zusammengeschlagen. Die Polizei in Melsungen sucht nun zwei unbekannte Täter.
Unbekannte schlagen 32-Jährigen in Melsungen zusammen

"Schlachthof Europas?" Bürgerinitiative Pro Jesberg ist gegen die geplante Hähnchenmastanlage

Kürzlich veranstaltete die Bürgerinitiative Pro Jesberg eine Infoveranstaltung über die geplante Hähnchenmastanlage. Insgesamt fanden sich 200 interessierte Bürger in …
"Schlachthof Europas?" Bürgerinitiative Pro Jesberg ist gegen die geplante Hähnchenmastanlage

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.