Dorfmoderation: Stadt Homberg in neues Förderprogramm des Landes aufgenommen

+
Im Programm Dorfmoderation geht es unter anderem um Entwicklungsstrategien zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit der Kommune. Homberg ist eine von acht Kommunen, die in das Programm aufgenommen wurde.

Seit diesem Jahr bietet das neue Förderangebot Dorfmoderation Unterstützung für acht Städte und Gemeinde, darunter auch Homberg, an.

Homberg. „Mit zukunftsfähigen Strategien für Mobilität, Innenentwicklung und Infrastruktur können wir die Attraktivität der hessischen Dörfer erhalten. Hier setzt das neue Förderangebot Dorfmoderation an und bietet Städten und Gemeinden im ländlichen Raum seit diesem Jahr Unterstützung an, solche Strategien in einem gemeinschaftlichen Prozess zu entwickeln“, erklärt Umweltministerin Priska Hinz. Acht Städte und Gemeinden nehmen an dem Programm teil – darunter ist auch die Kreisstadt Homberg. Gefördert werden können nach Angaben des Umweltministeriums Ausgaben für Moderations- und Beratungsdienstleistungen sowie die Ausarbeitung von kommunalen Entwicklungskonzepten mit bis zu 50.000 Euro. Im Doppelhaushalt 2018/2019 wurden dafür zusätzliche Landesmittel in Höhe von 500.000 Euro bereitgestellt. Das Förderangebot richtet sich an Kommunen im ländlichen Raum mit bis zu 20.000 Einwohnern, die nicht als Förderschwerpunkt der Dorfentwicklung anerkannt sind.

Mit der Dorfmoderation können laut Ministerium unter anderem folgende Ziele verfolgt werden: Steigerung des ehrenamtlichen Engagements, Aufarbeitung von relevanten Fragestellungen, Sicherung der Zukunftsfähigkeit der Kommune, Erarbeitung von Entwicklungsstrategien.

Auch im Jahre 2019 wird wieder ein landesweites Auswahlverfahren stattfinden, um besonders qualitative Vorhaben zu fördern. Der Aufruf zur Bewerbung Dorfmoderation ist für Januar 2019 geplant. Der Auswahltermin ist voraussichtlich im April//Mai 2019.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Statttheater Homberg geht in die zweite Saison: Komödie „Bella Figura“

Am Donnerstag, 24. Januar, startet das Saisonjahr mit der Komödie "Bella Figura".
Statttheater Homberg geht in die zweite Saison: Komödie „Bella Figura“

Kinotag mit Herz in der Melsunger Stadthalle

Am Donnerstag, 24. Januar, werden die zwei Filme "Tabaluga" und "Astrid" in der Melsunger Stadthalle gezeigt.
Kinotag mit Herz in der Melsunger Stadthalle

Mehr Sicherheit: 16 Polizeihelfer beginnen ihre Ausbildung

Bad Wildungen, Fritzlar und Gudensberg beteiligen sich an dem Projekt "Freiwilliger Polizeidienst".
Mehr Sicherheit: 16 Polizeihelfer beginnen ihre Ausbildung

Pohl: „In meinem gesamten Leben habe ich keinen schlimmeren Menschen kennengelernt als Willi Werner“

Dr.-Ing. Christoph Pohl hat die FWG-Kreistagsfraktion im Schwalm-Eder Kreis verlassen. Der Grund: FWG-Fraktionsvorsitzender Willi Werner!
Pohl: „In meinem gesamten Leben habe ich keinen schlimmeren Menschen kennengelernt als Willi Werner“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.