Ein neuer Dorfplatz ist in Körle in Aussicht

+
Bürgermeister Mario Gerhold neben dem Wahrzeichen Körles vor dem Rathaus: einem Esel.

Im Gespräch mit Körles Bürgermeister Mario Gerhold erzählt der Rathauschef über die Veränderungen in der neuen Dorfmitte.

Körle. Mario Gerhold ist Bürgermeister von Körle. Die HEIMAT NACHRICHTEN haben sich im Rathaus mit Gerhold getroffen, um über die aktuelle Situation der Gemeinde zu sprechen.

Touristisch und wohnlich

Ob Fuldaradeln, Kirmes, Weihnachtsmarkt oder Ostereierschießen – Körle hat über das Jahr hinweg einiges zu bieten. „Durch das Dreieck aus Kassel, Melsungen und Baunatal profitieren wir mit Körle von einer günstigen Lage.

Die Nachfrage nach neuen Grundstücken ist groß“, freut sich Gerhold. Aktuell wird im Wohngebiet Kitzwinkel, das vor drei Jahren erschlossen wurde, auch noch fleißig gebaut.

Durch die Bahn flott im Netz

„2011 haben wir die Möglichkeit ergriffen und das Glasfasernetz der Bahn ‘angezapft’. Seitdem sind wir hinsichtlich des Internets größtenteils sorgenfrei unterwegs“, so Gerhold. In Kitzwinkel sei es sogar möglich, Glasfaser bis ins Haus zu bekommen.

Veränderungen im Ort

Bis 2019 soll die Feuerwehr ein neues Gebäude, auf der gegenüberliegenden Straßenseite, erhalten. Größere Veränderungen entstehen beim Großprojekt neue Dorfmitte. Ein neuer Dorfplatz mit rund 34 Parkplätzen und neuen Gebäuden für Cafe und Bankfiliale sollen das Körlerer Zentrum attraktiver machen. Die Kita ist schon umgezogen – Ärzte ziehen noch in den ersten Stock desselben Gebäudes nach. „Insgesamt haben wir keine verfallenen Gebäude in Körle. Die Gemeinde hat sich recht gut entwickelt“, lobt der Rathauschef.

Seit 1. Februar in die vierte Amtszeit gestartet

Durch die Wahl am 24. September 2017 wurde Gerhold mit 79,1 Prozent der Stimmen (82,9 Prozent Wahlbeteiligung) in seine vierte Amtszeit gewählt. Diese begann am 1. Februar dieses Jahres.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Auf Hessens nördlichsten Weinberg in Felsberg-Böddiger fand am Dienstag wieder die alljährliche Traubenlese statt.
Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Weinlese auf dem Böddiger Berg: 80 Helfer ernteten gut neun Tonnen Trauben

Mit einer Woche Verzug fand am Dienstag die Weinlese auf dem Böddiger Berg statt. Dabei ernteten 80 Helfer rund neun Tonnen Trauben.
Weinlese auf dem Böddiger Berg: 80 Helfer ernteten gut neun Tonnen Trauben

Kreissparkasse: Michael von Bredow neuer Vorstandsvorsitzender

52-jähriger Diplom-Sparkassenbetriebswirt wird Nachfolger von Thomas Gille.
Kreissparkasse: Michael von Bredow neuer Vorstandsvorsitzender

Bad Zwesten: Exhibitionist zieht im Kurpark blank

In Bad Zwesten hat ein Exhibitionist im Kurpark an seinem nackten Glied manipuliert.
Bad Zwesten: Exhibitionist zieht im Kurpark blank

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.