HR dreht Reportage über Grimms Naschwerkstatt

+

Groß was los auf dem Marktplatz in Fritzlar: HR-Moderator Andreas Gehrke wird für einen Tag zum Praktikanten von Bonbon-Kreateur Jörg Vorpagel.

Fritzlar. Morgens, 10 Uhr, in Fritzlar: Geschäftig eilen Passanten über den Markplatz, während sich Schneewittchen und die sieben Zwerge noch ruhig in den ersten warmen Frühlingsstrahlen sonnen. Jörg Vorpagel, Inhaber der Bonbon-Manufaktur "Grimms Naschwerkstatt",  hat an diesem Mittwochvormittag einen ganz besonderen Termin auf dem Markt in Fritzlar: HR-Moderator Andreas Gehrke ist mit seinem Team der Sendung "Herkules" zu Gast und begleitet den Bonbon-Kreateur einen Tag lang als Praktikant. Die HR-Crew dreht für die 30-minütige Fernseh-Reportage, die am Sonntag, 12. April, von 16.45 bis 17.15 Uhr im HR Fernsehen ausgestrahlt wird.

Mit schnellen Handgriffen wuseln die Filmleute um den Oldtimer-Bus herum, der als Marktstand dient. Immer darauf bedacht, die besten Lichtverhältnisse für den Dreh zu schaffen. Schaulustige bleiben stehen, machen Fotos und schauen der ungewohnten Szene zu. Kurz nachdem der Verkaufswagen seine Klappe geöffnet hat, wagt sich auch schon Andreas Gehrkes erste Kundin ganz schüchtern an die Kulisse heran: Der Moderator geht in die Knie und zeigt dem etwa zweijährigen Mädchen und ihrem Opa die bunten, süßen Edelsteine aus Oberurff. Die Kleine greift gerne zu und lässt sich die Zuckersteinchen schmecken.

Um das Sinnes-Erlebnis rundum perfekt zu machen, fährt das Team am Nachmittag in die kleine Schau-Manufaktur nach Oberurff. Dort wird Jörg Vorpagel seinen Praktikanten in die großen Bonbon-Geheimnisse einweihen.Wie sich Andreas Gehrke in seinem Praktikum als Bonbon-Kreateur anstellt und wie die Bonbons hergestellt werden, gibt’s hier zu lesen oder im April im HR Fernsehen zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.