Im Jesberger Maximilianschlösschen: DRK-Altenclubleiterinnen erhielten Ehrennadeln

+
Eine schöne Feier: Neun DRK-Altenclubleiterinnen wurden für ihr langjähriges Ehrenamt geehrt.

Gold, Silber, Bronze – neun Altenclubleiterinnen aus dem Schwalm-Eder-Kreis von DRK-Kreisgeschäftsführer Manfred Lau ausgezeichnet.

Jesberg. Die Ehrung von einigen DRK-Altenclubleiterinnen war schon lange fällig, fand DRK-Kreisgeschäftsführer Manfred Lau. Sogar Adelheid Schultheiß, Landesleiterin der Wohlfahrts- und Sozialarbeit, reiste extra von der Bergstraße zur Feierstunde zum schönen Maximilianschlösschen in Jesberg. „Sie haben durch ihre Arbeit auch ein Stück Rotkreuzgeschichte in den Ortsvereinen geschrieben“, lobte sie das über mindestens zehn Jahre währende ehrenamtliche Engagement der Altenclubleiterinnen.

Die meist einmal im Monat stattfindenden Altenclubnachmittage sind nicht an eine DRK-Mitgliedschaft gebunden und offen für alle Senioren, die sich dort zu gemeinsamen Aktivitäten, Vorträgen und Ausflügen treffen. Ziel der Seniorenarbeit ist es, die Menschen aus ihrer oftmals vorhandenen Isolation herauszuholen und der sozialen Vereinsamung vorzubeugen.

Manchmal seien die Leiterinnen auch ein stückweit Seelsorger, betonte Schultheiß.

Manfred Lau dankte den zu Ehrenden für ihre wertvolle Arbeit, warf aber auch einen besorgten Blick in die Zukunft, denn Nachfolger seien nur schwer zu finden. So auch beim Altenclub Trutzhain, der nach dem Ausscheiden von Eva Scholz von Angie King und Monika Tschetsch als Interimslösung geleitet wird, da sich niemand sonst für die Leitung zur Verfügung gestellt hatte.

Mit der Goldenen Ehrennadel wurden Eva Scholz (40 Jahre Altenclubleiterin Trutzhain) und Elfriede Köhler (40 Jahre stellvertretende Altenclubleiterin Niedergrenzebach) geehrt.

Irene Luckhardt (25 Jahre Altenclubleiterin Willingshausen), Gerhild Knatz (24 Jahre Altenclubleiterin Züschen), Renate Faber (24 Jahre stellvertretende Altenclubleiterin Züschen) und Anna Gela Gimpel (27 Jahre Altenclubleiterin Niedergrenzebach) erhielten die Silberne Ehrennadel.

Hannelore Thiel (18 Jahre stellvertretende Altenclubleiterin Willingshausen), Helga Christ (17 Jahre Altenclubleiterin Wasenberg) und Gisela Gonther (10 Jahre stellvertretende Altenclubleiterin Wasenberg) wurden mit der Bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trip mit Ausblick: Geführte Radtour über den Knüll mit dem ADFC

Am Sonntag lädt der Kreisverband Hersfeld-Rotenburg und Schwalm-Eder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs zu einer geführten Radtour über den Knüll ein. Insgesamt 56 …
Trip mit Ausblick: Geführte Radtour über den Knüll mit dem ADFC

Dank Zauberlied: Kinderkrippe Borkener Bergzwerge lehrt Zahnpflege für die Kleinsten

In der Borkener KiTa Bergzwerge wurde nun der Grundstein für die Zahnpflege gelegt. Kindgerecht erklärten die Patenzahnärzte das Theme Zähneputzen und …
Dank Zauberlied: Kinderkrippe Borkener Bergzwerge lehrt Zahnpflege für die Kleinsten

SPD-Fritzlar: Dierk Schmietenknop ist neuer Stadtverbandsvorsitzender

SPD-Fritzlar: Dierk Schmietenknop ist neuer Stadtverbandsvorsitzender

Veranstaltungsreihe „GartenLiebe“: Über 600 Gäste besuchten offenen Garten in Gudensberg

Und am Abend zogen Katja Friedenberg und Thomas Höhl, die als „Sentimental Two“ auftraten, die rund 60 Zuhörer in ihren Bann.
Veranstaltungsreihe „GartenLiebe“: Über 600 Gäste besuchten offenen Garten in Gudensberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.