Edermünde-Besse: Kreis investiert 1,4 Millionen Euro in Sanierung der Bilsteinschule

Über den aktuellen Baufortschritt an der Grundschule in Besse informierten sich Bürgermeister v.l.) Thomas Petrich und Landrat Winfried Becker bei Schulleiterin Katja Maßmann.
+
Über den aktuellen Baufortschritt an der Grundschule in Besse informierten sich Bürgermeister v.l.) Thomas Petrich und Landrat Winfried Becker bei Schulleiterin Katja Maßmann.

Über die aktuellen Baufortschritt an der Grundschule Besse informierten sich kürzlich Landrat Winfried Becker gemeinsam mit Edermündes Bürgermeister Thomas Petrich

Edermünde. Der Schwalm-Eder-Kreis investiert auch im Jahr 2021 weiterhin in die Sanierung der Schulen im Kreisgebiet. Erst kürzlich wurden die Sanierungsarbeiten der Decke in der Sporthalle der Grundschule im Edermünder Ortsteil Besse abgeschlossen.

„Bildung ist eines unserer höchsten Güter und bedarf deshalb permanenter Förderung. Neben einer ausreichenden Anzahl an Lehrkräften muss auch die Infrastruktur stimmen. Aus diesem Grund investieren wir kontinuierlich mehrere Millionen Euro in den Erhalt, den Ausbau und vor allem in die Modernisierung unserer Schulen“, so Landrat Winfried Becker im Rahmen eines Besuchs an der Grundschule Besse.

Auch die Grundschule Besse wird sukzessive saniert und modernisiert. Insgesamt hat der Schwalm-Eder-Kreis aus Eigen- und Fördermitteln in der jüngeren Vergangenheit zirka 650.000 Euro in den Grundschulstandort Besse investiert. Über die aktuellen Baufortschritt an der Grundschule Besse informierten sich kürzlich Landrat Winfried Becker gemeinsam mit Edermündes Bürgermeister Thomas Petrich vor Ort bei Schulleiterin Katja Maßmann.

„Ich bin sehr froh über diese Aufwertung der Bilsteinschule, denn der Schulstandort ist für die Gemeinde sehr wichtig. Auch die jetzt sanierte Sporthalle, die von unseren Vereinen insbesondere im Kindersportbereich mitbenutzt wird,“ begrüßt der Edermünder Bürgermeister Thomas Petrich die Investitionen des Landkreises.

Mit Mitteln aus dem Kommunalen Investitionsprogramm „KIP 2“ konnte kürzlich die Decke der Schulsporthalle vollständig erneuert und zeitgleich eine moderne und energiesparende Beleuchtung in LED-Technik verbaut werden, um den Energieverbrauch an den kreiseigenen Gebäuden weiter zu senken. Die Investition beläuft sich auf zirka 80.000 Euro. Aktuell werden die Räumlichkeiten der Betreuung sowie der Mensa baulich erweitert. Die Kosten betragen hier weitere 800.000 Euro.

Bis zum Jahr 2023 sind zudem weitere Maßnahmen für den Grundschulstandort in Besse geplant. Unter anderem die energetische Sanierung von Teilen des Schulgebäudes, der Sporthalle und die Erneuerung der Heizungsanlage. Die Investitionskosten für diese Maßnahmen liegen bei zirka weiteren 1,4 Millionen Euro.

„Der Sportunterricht ist besonders in der Grundschule ein wesentlicher Bestandteil für die gesunde Entwicklung der Kinder. Deshalb freuen wir uns über die Instandsetzung der Sporthalle. Hier ist für uns das Zusammenspiel des Schwalm-Eder-Kreises als Schulträger, den ortsansässigen Vereinen, der Gemeinde Edermünde sowie dem Schul-Team der Bilsteinschule von besonderer Bedeutung. So bekommen unsere Schulkinder für eine gute und ganzheitliche Entwicklung Angebote vom Schulvormittag, über das Ganztagsangebot bis in die Freizeit hinein“, erklärt Schulleiterin Katja Maßmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fritzlar-Ungedanken: Autokran macht sich selbständig

Zu einem Unfall mit einem Autokran kam es heute Mittag in Fritzlar-Ungedanken. Bei Bauarbeiten an einem Balkon auf der Rückseite eines Wohnhauses in der „Oberen …
Fritzlar-Ungedanken: Autokran macht sich selbständig

Mofa-Roller kommt auf über 130 km/h

Am Mittwoch haben Beamte der Verkehrsinspektion Kassel und des Regionalen Verkehrsdienstes Schwalm-Eder in den Bereichen A 49, sowie Fritzlar und Borken gemeinsame …
Mofa-Roller kommt auf über 130 km/h

Es regnete Soldaten: Fallschirmspringer der Bundeswehr übten am Edersee

In dieser Woche bot sich ein seltenes Schauspiel am Himmel über dem Edersee. Soldaten der Bundeswehr sprangen mit Fallschirmen ab und landeten im kühlen Nass. Gestartet …
Es regnete Soldaten: Fallschirmspringer der Bundeswehr übten am Edersee

Felsberger wechselte von Vodafone zur Netcom Kassel und hat seit fast zwei Monaten kein Internet

Da saust nicht ein Bit: Patrick Osterberg zog von Guxhagen nach Felsberg-Niedervorschütz. Ein neuer Internetvertrag bei der Netcom Kassel sollte her, doch der …
Felsberger wechselte von Vodafone zur Netcom Kassel und hat seit fast zwei Monaten kein Internet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.