Edermünde ehrte seine Ehrenamtlichen

+
2. Edermünder Ehrenamtstag, Ehrenamt, Ehrung, geehrt Volles Haus an der Pfingstweide in Holzhausen: Rund 200 ehrenamtlich tätige Edermünder sowie viele in 2015 besonders erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler folgten der Einladung der Gemeinde zum zweiten Edermünder Ehrenamtstag. Auf dem Gelände der Karnevalsgemeinschaft Holzhausen, die auch für die ausgezeichnete Bewirtung sorgte, begrüßte Bürgermeister Thomas Petrich gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung Armin Wicke die Gäste

Zahlreiche Ehrenamtliche ehrte Edermündes Bürgermeister Thomas Petrich beim zweiten Edermünder Ehrenamtstag.

Edermünde. Volles Haus an der Pfingstweide in Holzhausen: Rund 200 ehrenamtlich tätige Edermünder sowie viele in 2015 besonders erfolgreiche Sportler folgten der Einladung der Gemeinde zum zweiten Edermünder Ehrenamtstag. Auf dem Gelände der Karnevalsgemeinschaft Holzhausen, die auch für die ausgezeichnete Bewirtung sorgte, begrüßte Bürgermeister Thomas Petrich gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung Armin Wicke die allesamt persönlich geladenen Gäste. Beide stellten die große Bedeutung der Ehrenamtlichen für die Gemeinde heraus. Diesem Engagement gebührt ein großer Dank, denn viele Aufgaben wären ohne diese Form der Unterstützung wohl nicht zu bewältigen.

Im Anschluss berichteten die beiden Neuen im Team der Gemeindeverwaltung, Julia Schüßler und Jörg Dreismann, von ihren jeweiligen Aufgabenfeldern.

Nach einigen Musikstücken der Gruppe "Herrenabend", die die Veranstaltung musikalisch begleitete, wurden zahlreiche Vereine sowie Sportler durch Bürgermeister Thomas Petrich und den Ersten Beigeordneten Klaus Dickel für ihre Leistungen im vorangegangenen Jahr geehrt.

Im Einzelnen wurden Mitglieder der DLRG Edermünde, des TSV Besse, Abteilung Fußball, und des KSV Baunatal ausgezeichnet. Für langjährige Mitarbeit in Vereinsvorständen wurden Mitglieder der Vereine der Freiwilligen Feuerwehren Holzhausen und Grifte, des TSV Grifte und der Landfrauen Edermünde mit Ehrungen bedacht.

Bevor sich die Gäste an den Tischen Zeit zu gemütlichen Gesprächen nahmen, warb Bürgermeister Petrich bei allen Anwesenden um Unterstützung der Bürgerbefragung in Edermünde. Nur wenn ausreichend viele Bürger an der Befragung teilnehmen würden, können gut verwertbare Ergebnisse erzielt werden. Die Bürgerbefragung sollte von allen als eine Möglichkeit gesehen werden, sich aktiv an der Entwicklung der Gemeinde zu beteiligen.

"Ein besonderer Dank gilt auch der KGH und dem Team der Gaststätte ,Zur Lyth’ für die Bewirtung, der Gruppe ,Herrenabend’ für die musikalische Begleitung und den Mitarbeitern der Verwaltung für die Organisation der Veranstaltung", so Petrich abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ehrungen zur Wiederöffnung des Museums Gensungen: Vorsitzende ausgezeichnet

Jörg-Harald Rode und Rolf Fröhlich wurden bei der Wiedereröffnung des Museum von Landrat Winfried Becker mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.
Ehrungen zur Wiederöffnung des Museums Gensungen: Vorsitzende ausgezeichnet

Jetzt wird gestrampelt: Am 2. Juni lädt Borken zum Radlertag ein

Unterhaltung, Spaß und Verköstigung, dies wird den Teilnehmern des Radlertages angeboten.
Jetzt wird gestrampelt: Am 2. Juni lädt Borken zum Radlertag ein

So geht Polizeiarbeit: Neue Polizeistation bietet Melsunger Beamten mehr Platz und moderne Ausstattung

Staatssekretär Dr. Stefan Heck hofft, dass „bald jedes Kind in Melsungen weiß, wo die Sicherheit zuhause ist“. Die Polizeistation in der Nürnberger Straße bietet, neben …
So geht Polizeiarbeit: Neue Polizeistation bietet Melsunger Beamten mehr Platz und moderne Ausstattung

Strampeln, Lachen und noch mehr: Comedy-Festival entlang des Fuldaradwegs begeisterte Pedalritter

Am vergangenen Sonntag, 19. Mai, fand "Ein Radweg lacht" entlang der Fulda statt. Neben der Sonne lachten auch die Radler, die an den Stationen ein Comedyprogramm …
Strampeln, Lachen und noch mehr: Comedy-Festival entlang des Fuldaradwegs begeisterte Pedalritter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.