Edermünde: Petrich bleibt Bürgermeister

+
Bleibt sechs weitere Jahre Bürgermeister von Edermünde: Amtsinhaber Thomas Petrich (SPD), hier zusammen mit seiner Frau Jutta sowie den beiden Kindern Klara und Julius.

Amtsinhaber setzt sich gegen Herausforderer Wassmuth durch

Edermünde. Thomas Petrich (SPD) bleibt für weitere sechs Jahre Gemeindeoberhaupt von Edermünde. Das hat die Bürgermeisterwahl am gestrigen Sonntag ergeben.

Für den 56-jährigen Amtsinhaber votierten 1.827 der stimmberechtigten Edermünder, was 62,85 Prozent entspricht. Herausforderer Stephan Wassmuth (wurde von der FWG unterstützt) holte 1.080 Stimmen (= 37,15 Prozent). Die Wahlbeteiligung lag laut des vorläufigen amtlichen Endergebnisses bei 49,57 Prozent.

Die Wahl selbst stand im Zeichen der Coronakrise. In allen Wahllokalen stand sowohl für Wähler wie auch für Wahlhelfer Desinfektionsmittel bereit. Zusätzlich waren die Wahlhelfer mit Einmalplastikhandschuhen ausgestattet worden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Getränke-Sattelzug von A7 in Flutgraben gefahren

Der Fahrer wollte sich nach einer Getränkeflasche im Fußraum bücken, verriss das Lenkrad nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und fuhr mit seinem Sattelzug in einen …
Getränke-Sattelzug von A7 in Flutgraben gefahren

Hotpants-Verbot „Ja“ oder „Nein“? Zwei Meinungen...

Ein „Pro“ und „Contra“ zum Hotpants-Verbot von MB-Media-Volontärin Julia Engelhardt und MB-Media-Redakteur Karsten Knödl.
Hotpants-Verbot „Ja“ oder „Nein“? Zwei Meinungen...

Neue Sterne für Bad Zwesten

Der Sternenhimmel über Bad Zwesten leuchtet heller: Silke und Stefan Müller bieten nun barrierefreie Unterkünfte im Kurort an.
Neue Sterne für Bad Zwesten

Restaurant und Hotel in der Garvensburg machen dicht

Eigentümer Harald Kneier: „Bei den aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wäre ein ‘weiter so‘ unsinnig.“
Restaurant und Hotel in der Garvensburg machen dicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.