IHK ehrt neun Unternehmer aus der Region

+
Goldene Ehrennadeln für die zwei neuen Ehrenpräsidenten: (v.l.) Prof. Dr. Martin Viessmann, IHK-Hauptgeschäftsführerin Sybille von Obernitz, Prof. Dr. Ludwig Georg Braun und IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan.

Unternehmer, die sich in besonderer Weise und über einen langen Zeitraum um die regionale Wirtschaft verdient gemacht haben, wurden nun vom IHK geehrt.

Kassel. Für die Wirtschaft ist es ein Privileg: Die eigenen Belange selbst verwalten zu können – und zu dürfen. Damit das gelingt, braucht es das ehrenamtliche Engagement der regionalen Unternehmer, das haben vor Kurzem bereits die IHK-Wahlen gezeigt. Wie es guter Brauch ist, hat das Parlament der regionalen Wirtschaft, die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg, am Donnerstag, 14. März, beschlossen, diejenigen Unternehmerinnen und Unternehmer zu würdigen, die sich in besonderer Weise und über einen langen Zeitraum um die regionale Wirtschaft verdient gemacht haben und mit dem Beginn der neuen Amtsperiode im April aus dem IHK-Ehrenamt ausscheiden. Insgesamt haben neun Persönlichkeiten eine goldene Ehrennadel erhalten, vier von ihnen wurden zu Ehrenmitgliedern der Vollversammlung ernannt.

Darüber hinaus hat das oberste Organ der IHK Kassel-Marburg Prof. Dr. h.c. Ludwig Georg Braun (Aufsichtsratsvorsitzender B. Braun Melsungen AG) und Prof. Dr. Martin Viessmann (Chairman der Viessmann Group, Allendorf/Eder) zu Ehrenpräsidenten ernannt. Beide haben zahlreiche Ehrenämter allein in der IHK-Organisation übernommen. „Davon abgesehen sind Sie wirklich außergewöhnliche Unternehmer“, zollte IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan seinen beiden Amtsvorgängern tiefen Respekt. Er präsentierte zwei Porträts der beiden früheren Präsidenten auf Acrylglas – in der Vergangenheit war es üblich, die IHK-Präsidenten in Form von Ölgemälden zu verewigen. „Sie beide hatten ja schon immer eher einen modernen Blick auf die Dinge“, sagte Jordan mit einem Augenzwinkern.

44 Jahren hat sich Prof. Dr. Ludwig Georg Braun im Ehrenamt der IHK Kassel-Marburg engagiert, davon 13 Jahre als Präsident und 22 Jahre als Vizepräsident. Auch im Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) wirkte er acht Jahre als Präsident. „Sie haben die Bundespolitik mitgestaltet – nicht zuletzt als Vertreter der Region“, sagte Jordan. „Als Läufer richten Sie stets den Blick nach vorne. Das hat sich stets bemerkbar gemacht.“ Trotz seiner Erfolge habe Prof. Dr. Braun immer das getan, was getan werden musste: „Zum Beispiel haben Sie selbst Ihr Vorzimmer besetzt, wenn sonst niemand da war.“

Prof. Dr. Martin Viessmann engagierte sich 32 Jahre für die Belange der regionalen Wirtschaft, zwölf Jahre als IHK-Präsident. „Neben Ihrer Expertise als Unternehmer haben Sie auch Ihre Leidenschaft für den Wintersport, insbesondere für Biathlon, mit in die IHK gebracht“, blickte Jordan zurück. „Ein Sport, in dem es auf Leidenschaft, Ausdauer, Beharrlichkeit und Präzision ankommt – Eigenschaften, die Sie auch im Amt des Präsidenten immer verkörpert haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach brutalem Überfall auf dem Fritzlarer Tegut-Parkplatz: Haftstrafen für zwei 19-Jährige

Am 15. April kam es auf dem tegut-Parkplatz in Fritzlar zu einem Vorfall, bei dem der 39-jährige Dr. Christoph Pohl von zwei 19-jährigen verletzt wurde. Jetzt wurden die …
Nach brutalem Überfall auf dem Fritzlarer Tegut-Parkplatz: Haftstrafen für zwei 19-Jährige

Dagobertshausen feiert den Rebensaft: Weinfest am Samstag am Feuerwehrgerätehaus

Im Malsfelder Ortsteil Dagobertshausen dreht sich am morgigen Samstag alles rund um die Rebe. Am Feuerwehrgerätehaus findet ab 19 Uhr das 13. Weinfest statt.
Dagobertshausen feiert den Rebensaft: Weinfest am Samstag am Feuerwehrgerätehaus

Heute Abend geht's los: Zwei Tage Weinfest auf dem Felsberger Marktplatz

Auch in diesem Jahr findet das traditionelle Weinfest auf dem Marktplatz in Felsberg statt. Der Startschuss fällt am heutigen Abend um 18.30 Uhr.
Heute Abend geht's los: Zwei Tage Weinfest auf dem Felsberger Marktplatz

Schnuddelbänke beleben nordhessische Kleinstadtperlen

Städtekooperation in der GrimmHeimat NordHessen schließt sich mit pfiffiger Idee der #herzverlieren Kampagne an
Schnuddelbänke beleben nordhessische Kleinstadtperlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.