Einbrecher knacken Kassenautomaten des Melsunger Waldschwimmbads

+

Täter ließen Bargeld mitgehen: Die Polizei bittet nach Einbruch in das Melsunger Waldschwimmbad um Mithilfe.

Melsungen. In der Nacht zum heutigen Sonntag sind unbekannte Täter in das Waldschwimmbad Melsungen eingebrochen und haben dort Bargeld in unbekannter Höhe aus den Kassenautomaten entwendet. Die ersten Ermittlungen durch Beamte der Polizeistation Melsungen ergaben eine Tatzeit am Sonntag zwischen 3.30 und 7 Uhr. Bei Tatortbesichtigung konnten auf einem Waldweg im Bereich des Schwimmbades drei aufgebrochene "Geldbomben" zunächst aufgefunden werden.

Gegen 8.10 Uhr meldete sich bei der Polizeistation in Melsungen eine Frau, die mit ihrem Hund unterwegs war und ebenfalls einige leere, aufgebrochene Geldkassetten aufgefunden hatte. Der Fundort befand sich auf einem Feldweg an der B 253, von Melsungen kommend, etwa 300 Meter vor der Bundesautobahn-Anschlussstelle Melsungen. Wie sich später herausstellte, gehören die aufgefunden Geldkassetten auch zu dem Einbruch in das Waldschwimmbad.

Die Polizeistation in Melsungen bittet nun um Zeugenhinweise. Wer kann einerseits Angaben zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen im Bereich Waldschwimmbad und andererseits  am späteren Auffindeort der Geldkassetten machen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Melsungen unter der Telefonnummer 05661-70890 oder jede andere Polizeidienststelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.