Einbruch in Hütten zwischen Fritzlar und Obermöllrich geklärt

Drei Jugendliche sind auf einem Angelteichgelände in zwei Hütten eingebrochen. Zwei Tage später wurden die Täter ermittelt.

Fritzlar. Am Sonntagnachmittag, 13. Januar, sind drei Jugendliche aus dem Schwalm-Eder-Kreis in der Zeit von 16 Uhr bis 17 Uhr auf einem Angelteichgelände in zwei Hütten eingebrochen und hatten sich das Diebesgut zur späteren Mitnahme bereitgestellt. Nur zwei Tage später wurden die Täter durch die Fritzlarer Polizei mit Hilfe von aufmerksamen Zeugen ermittelt.

Am Dienstag, 8. Januar, gegen 14 Uhr, wurde eine Streife der Fritzlarer Polizei zu einem Angelteiche zwischen Fritzlar und Obermöllrich entsandt. Ein Fußgänger hatte bei einem Spaziergang zahlreiche Gegenstände, wie ein Quad, Angelzubehör, einen Werkzeugkasten, mehrere Bierkästen, Weinflaschen, eine Sporttasche samt Kleidung, mehrere Benzinkanister, ein Zelt und mehrere Gasflaschen neben dem Zaun des Teichgrundstückes festgestellt und diesen Umstand sofort der Polizei gemeldet. Bei der Tatortaufnahme stellten die Beamten fest, dass zwei auf dem Grundstück befindliche Hütten aufgebrochen und im Inneren komplett durchwühlt wurden und das Diebesgut vor dem Gelände abgestellt war.

Noch am gleichen Tag meldete sich gegen 16:10 Uhr ein weiterer Zeuge bei der Polizei in Fritzlar. Er hatte beobachtet, wie zwei männliche Jugendliche mit einem Einkaufswagen in Richtung der Teichanlage gingen und sich dabei ständig umschauten. Da dieses Verhalten dem Zeugen sehr verdächtig vorkam, meldete er seine Beobachtungen der Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte Erfolg. Eine Fritzlarer Streife traf zeitnah einen Jugendlichen auf einem Fahrrad in der Nähe des Teiches an und kontrollierte diesen. Der Jugendliche gab sofort gegenüber den Beamten zu, gemeinsam mit seinen zwei Freunden den Einbruch vor zwei Tagen begangen zu habe. Nach Belehrung teilte er den Beamten auch die Namen seiner Freunde mit. Da die weitere Fahndung nach den beiden Mittätern negativ verlief, kontaktierte der festgenommene Jugendliche seine Freunde telefonisch und bat die beiden darum, sich ebenfalls bei der Polizei zu stellen.

Noch am späten Abend erschienen die beiden Jugendlichen in Begleitung der Eltern bei der Polizei in Fritzlar und gestanden ebenfalls die Tat. Hierbei gaben die beiden Täter restliches Diebesgut in Form von diversen Flaschen Alkoholika und Tabak freiwillig ab.

Nach Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung wurden alle drei Jugendliche wieder auf freien Fuß gesetzt. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für den Melsunger Sommer 2019 laufen-Helfer gesucht

Auch in diesem Jahr soll den Kindern und Jugendlichen aus Melsungen ein vielfältiges Programm angeboten werden. Dafür braucht der Melsunger Sommer noch Helfer.
Vorbereitungen für den Melsunger Sommer 2019 laufen-Helfer gesucht

Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Arbeitskreises wird wiederholt

Von Montag, 18. Februar, bis Freitag, 15. März, wird der Stadtgeschichtliche Arbeitskreis die Ausstellung in der Stadtsparkasse Treysa wiederholt.
Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Arbeitskreises wird wiederholt

Kasseler Polizeimedaille verliehen: Drei Bürger aus dem Schwalm-Eder-Kreis unter den Ausgezeichneten

Bei der 20. Verleihung der Kasseler Polizeimedaille wurden drei Frauen und acht Männer für ihre Zivilcourage geehrt, drei davon sind aus dem Schwalm-Eder-Kreis.
Kasseler Polizeimedaille verliehen: Drei Bürger aus dem Schwalm-Eder-Kreis unter den Ausgezeichneten

Irische Show „Celtic Rhythms“ am 20. Februar in Melsungen

Am Mittwoch, 20. Februar, gastiert „Celtic Rhythms direct from Ireland“ in der Melsunger Stadthalle.
Irische Show „Celtic Rhythms“ am 20. Februar in Melsungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.