Einbruchsserie in Borken geklärt - Täter sitzt in Untersuchungshaft

Die Einbruchserie, bestehend aus insgesamt neun Einbrüchen, die in der Nacht vom 13. auf 14. Mai in der Borkener Innenstadt von einem unbekannten Täter verübt wurde, konnte aufgeklärt werden.

Borken. Der Tatverdächtige wurde identifiziert und noch am gleichen Tag in Delmenhorst von der dortigen Polizei nach einem weiteren Einbruch festgenommen und zur Untersuchungshaft in die Justizvollzugsanstalt Oldenburg gebracht.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brach der Täter in der Bahnhofstraße in zwei Fitnessstudios, ein Sonnenstudio, eine Drogerie, zwei Zahnarztpraxen, eine Kindertagesstätte und das Gemeindebüro ein. Auch das Hotel "Am Stadtpark" und das Rathaus waren Ziele seiner Begierde.

In einer Zahnarztpraxis zerschlug er ein Sparschwein und entwendete daraus 150 Euro Scheingeld. Im Hotel "Am Stadtpark" entwendete er 350 Euro Scheingeld aus aufgehebelten Schränken im Rezeptionsbereich. In den anderen Objekten wurde er nicht fündig, bzw. gelangte erst gar nicht ins Gebäude.

Er verschaffte sich Zutritt zu den Objekten durch Aufhebeln von Eingangstüren bzw. Fenstern und durch Einschlagen von Fensterscheiben und richtete dabei einen Gesamtschaden in Höhe von circa 11.800 Euro an. Alleine im Hotel "Am Stadtpark" verursachte er einen Schaden in Höhe von circa 5.000 Euro.

Der Einbrecher wurde in zwei Objekten jeweils von Überwachungskameras aufgenommen. Der Täter trug eine graue Bommelmütze, eine graue camouflagefarbene Jacke, schwarze Jogginghose und auffällige Badeschlappen der Marke "NIKE". Ein Ermittlungsbeamter der Regionalen Ermittlungsgruppe Kassel und der Polizeistation Hessisch Lichtenau erkannten sofort den Täter auf dem internen Fahndungsfoto. Bei dem identifizierten Täter handelte es sich um einen 52-jährigen Serienstraftäter aus Habichtswald.

Weitere Ermittlungen von Beamten der Ermittlungsgruppe Homberg ergaben, dass der 52-Jährige noch am 14. Mai, um 13.47 Uhr, von der Delmenhorster Polizei bei einem versuchten schweren Diebstahl auf frischer Tat erwischt wurde und anschließend in Untersuchungshaft in die Justizvollzugsanstalt Oldenburg gebracht wurde.

Bei einem Abgleich der Fotos des 52-Jährigen wurde festgestellt, dass er bei der Festnahme in Delmenhorst genau die gleiche auffällige Kleidung trug, wie bei der Tatausführung in Borken. Es ist nur zu vermuten, dass er aufgrund seiner eng getakteten Einbruchsvorhaben möglicherweise keine Zeit dazu gefunden hat, die Kleidung zu wechseln.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Melsunger Filmfans können sich freuen: Autokino startet vor der Stadtsporthalle

Das Melsunger Autokino startet am Samstag, 13. Juni, und zeigt als ersten Film die Komödie „Nightlife“ mit Elyas M’Barek, Frederick Lau und Palina Rojinski.
Melsunger Filmfans können sich freuen: Autokino startet vor der Stadtsporthalle

Melsungen: Pfingstgottesdienst mit Dekan Norbert Mecke live aus der Stadtkirche in hr4

Am morgigen Feiertag überträgt hr4 die Predigt von Dekan Norbert Mecke live aus der Melsunger Stadtkirche und damit direkt ins ganze Hessenland. Los geht es um 10.05 Uhr.
Melsungen: Pfingstgottesdienst mit Dekan Norbert Mecke live aus der Stadtkirche in hr4

Kräuterwanderung mit Alpakas in Spangenberg

Gemeinsam mit den Tieren geht es auf Entdeckungstour.
Kräuterwanderung mit Alpakas in Spangenberg

Nach Raubüberfall in Borken: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

35-jähriger Borkener soll 16-Jährige und 29-Jährigen Handys und Geld geklaut haben.
Nach Raubüberfall in Borken: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.