Ab Ende Juli 2018: Glasfaser-Ausbau der Telekom in Bad Zwesten

+
Planen schnelles Internet in Bad Zwesten (v.li.): Büroleiter Günther Heer, Bürgermeister Michael Köhler, Thomas Peter (Regional-Manager der Telekom), stellv. Bauhofleiter Matthias Otschenaschek und Bernd Schliestädt (Telekom) mit einem Leerrohr mit Speedpipes und Glasfasern zu Verlegung im Kabelgraben vor dem Rathaus.

Schnelles Internet plant die Telekom für den Vorwahlbereich 05626 in Bad Zwesten. Ab Juni 2018 soll der Ausbau der Glasfaserleitungen beginnen.

Bad Zwesten. Die Telekom baut ihr Netz im Vorwahlbereich 05626 aus. Rund 1.000 Haushalte in Bad Zwesten bekommen ab Ende Juli 2018 schnelles Internet. Das neue Netz wird so leistungsstark sein, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer.

Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Dafür wird das Unternehmen rund drei Kilometer Glasfaser verlegen und fünf Verteiler aufstellen oder mit moderner Technik ausstatten.

"Das Internet ist für Familien und Unternehmen heute unverzichtbar", sagt Michael Köhler, Bürgermeister von Bad Zwesten. "Nur die Kommune, die eine gute Infrastruktur besitzt, kann sich erfolgreich um die Ansiedlung von Familien und Unternehmen bemühen."

Regionalmanager der Deutschen Telekom Thomas Peter fasst zusammen: „Unser Ziel lautet: Breitband für alle. Deshalb investieren wir Jahr für Jahr bis zu vier Milliarden Euro. So treiben wir auch in Bad Zwesten die Digitalisierung voran. Unser Netz wächst täglich.

Mit mehr als 450.000 Kilometern hat die Telekom bereits heute das größte Glasfasernetz in Deutschland. Zum Vergleich: Das deutsche Autobahnnetz ist insgesamt 13.000 Kilometer lang.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Region fürs Auge: Neuer Bildband "Gedichte und Fotos aus der Heimat"

"Gedichte und Fotos aus der Heimat" heißt das neue Werk von Helmut Meiss und Jörg Döringer, das sich in Gedichten und Bildern dem Schwalm-Eder-Kreis widmet.
Die Region fürs Auge: Neuer Bildband "Gedichte und Fotos aus der Heimat"

Sie hatten Coli-Bakterien: Bei Plukon mussten 33.000 Mast-Hähnchen entsorgt werden 

Homberger Veterinäramt entschied: „Fleisch nicht für den Verzehr von Menschen geeignet“
Sie hatten Coli-Bakterien: Bei Plukon mussten 33.000 Mast-Hähnchen entsorgt werden 

Wenn ein Halbgott lügt...

Melsunger Theatersaison startet mit witzigem Irrspiel. Kalle Pohl und seine Schauspielkollegen begeistern das Publikum.
Wenn ein Halbgott lügt...

Felsberg-Melgershausen: Unbekannte brechen in Scheune ein und klauen sechs Flaschen „Jack Daniels“

Täter wurden beim Abtransport der Beute von der Nachbarin gestört.
Felsberg-Melgershausen: Unbekannte brechen in Scheune ein und klauen sechs Flaschen „Jack Daniels“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.