Engagement zahlt sich aus: Malsfeld und Edermünde profitieren von Landesförderungen

Für mehr Digitalisierung: Mark Weinmeister re.) übergab v. li.) Danny Overkamp, Nadine Führus, Heiko Petersen vom Sportclub Edermünde einen Förderbescheid über 11.037 Euro zur Umsetzung des Projektes „SCE 4.0 – Unser Verein wird digital“.
+
Für mehr Digitalisierung: Mark Weinmeister re.) übergab v. li.) Danny Overkamp, Nadine Führus, Heiko Petersen vom Sportclub Edermünde einen Förderbescheid über 11.037 Euro zur Umsetzung des Projektes „SCE 4.0 – Unser Verein wird digital“.

In der vergangenen Woche besuchte Europastaatssekretär Mark Weinmeister die Gemeinde Malsfeld und den Sportclub Edermünde. In beiden Fällen hatte er Förderzusagen im Gepäck.

Malsfeld/Edermünde. Der Gemeinde Malsfeld überreichte er eine Förderzusage in Höhe von 99.000 Euro. Mit dem Geld im Rahmen der Hessenkasse soll das Dach des Bauhofs saniert werden.

Bei der Bescheidübergabe an die Gemeinde Malsfeld sagte Weinmeister: „Die Hessenkasse wirkt und hat auch während der Pandemie viele Projekte angeschoben. Auch wenn es von Ort zu Ort Unterschiede in der finanziellen Ausstattung gibt, ist doch für die gesamte kommunale Familie in unserem Land ein stabiles Fundament für eine nachhaltige Entwicklung gelegt. Die Hessenkasse ist bundesweit einmalig und Teil eines Gesamtpaketes, das es nur in Hessen gibt. Unser Ziel ist es, gestärkt aus der Krise hervorzugehen und deshalb ist es auch richtig, weiter an notwendigen Infrastrukturmaßnahmen vor Ort festzuhalten. Jede Instandsetzung und jeder Neubau ist ein neues Zukunftsprojekt.“

Der Sportclub Edermünde erhielt eine Zuwendung in Höhe von 11.037 Euro zur Umsetzung des Projektes „SCE 4.0 – Unser Verein wird digital“. Im Rahmen des Landesprogramms „Ehrenamt digitalisiert“ werden ehrenamtliche Organisationen dabei unterstützt, zum Beispiel ihre Verwaltungsabläufe, Mitgliederverwaltung und Neumitgliederkampagnen digitaler auszugestalten.

Weinmeister freute sich, wieder zu Gast beim Sportclub zu sein. „Erst im März letzten Jahres war ich hier zu Besuch und konnte eine Förderung für das Studio 417 in Höhe von 200.000 Euro überreichen. Der Verein ist vital und auf Wachstumskurs. Es ist wunderbar, so viele Engagierte und Sportbegeisterte zu treffen und ich bin froh, mit der heutigen Förderung im Rahmen von Ehrenamt digitalisiert eine weitere Unterstützung des Landes überbringen zu können“, so der Europastaatssekretär bei der Übergabe des Förderbescheids an den Vorstand des Vereins.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mechatroniker-Gesellen freigesprochen
Heimat Nachrichten

Mechatroniker-Gesellen freigesprochen

16 Mal gab's Lob und Ehre für die neuen Mechatroniker-Gesellen.
Mechatroniker-Gesellen freigesprochen
Melsungen: Sie ist jetzt die erste Frau im Wald
Heimat Nachrichten

Melsungen: Sie ist jetzt die erste Frau im Wald

Petra Westphal leitet seit Kurzem das Forstamt Melsungen. Die studierte Forstwissenschaftlerin war vor ihrer neuen Aufgabe in der hessischen Heimat, Pressesprecherin in …
Melsungen: Sie ist jetzt die erste Frau im Wald
Mönch gibt Seminare: Im Dillicher Nirwana-Tempel Achtsamkeit und Frieden lernen
Heimat Nachrichten

Mönch gibt Seminare: Im Dillicher Nirwana-Tempel Achtsamkeit und Frieden lernen

Meditation, Yoga, Achtsamkeitsübungen, Schlafmeditation, Chanting und Dhamma-Talk sind in dem Programm von Sayan Tikino vorgesehen.
Mönch gibt Seminare: Im Dillicher Nirwana-Tempel Achtsamkeit und Frieden lernen
Schwalm-Eder-Junglandwirte berichten von ihren Problemen
Heimat Nachrichten

Schwalm-Eder-Junglandwirte berichten von ihren Problemen

Mark Weinmeister und Matthias Wettlaufer hatten Junglandwirte aus dem Schwalm-Eder-Kreis eingeladen – und die erzählten von ihren Sorgen und Nöten.
Schwalm-Eder-Junglandwirte berichten von ihren Problemen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.