Entdeckung der Langsamkeit: Künstlerin zeigt Videoinstallationen

+
Ausstellung, Plakat, Christine Wassermann, Kasseler Künstlerin, Alte Pfarrei, Videoarbeiten und Installationen

Die Künstlerin Christine Wassermann zeigt in ihrer Ausstellung "da zwischen" Videoarbeiten und Installationen. Die Eröffnung ist Freitagabend, 20 Uhr.

Bad Zwesten-Niederurff. "da zwischen"– das ist der Titel einer Ausstellung von Christine Wassermann, die von Freitag, 4. November, bis Sonntag, 20. November, in der Alten Pfarrei in Niederurff zu sehen ist. Die Kasseler Künstlerin zeigt dort Videoarbeiten und Installationen. Eröffnet wird die Ausstellung am Freitagabend um 20 Uhr.

Christine Wassermann beschäftigt sich in ihrer künstlerischen Arbeit auf unterschiedliche Weise mit visueller Wahrnehmung. Dabei spürt sie alltägliche Abläufe auf, verwandelt ihre Erscheinungsformen in Bild und Film aber so, dass die Betrachter erstaunt inne halten und sich fragen, wo sie diese Bilder und Phänomene bereits unbewusst  in ihrem Umfeld wahrgenommen haben.Sie spielt mit der Präferenz von Innen und Außen und untersucht das Wechselspiel von Projektion und Reflektion. Schnittstellen der Arbeiten sind die Bewegung und das Licht.Christine Wassermann protokolliert mit ihrer Kamera seit 2009 ausgewählte alltägliche Situationen. Die Kamera verfügt über eine Hochgeschwindigkeitsfunktion und nimmt 300 Bilder pro Sekunde auf. Normalerweise werden Videofilme mit 30 Bildern pro Sekunde gedreht. Für die Wiedergabe dieser Videos bedeutet das, dass die aufgenommenen Sequenzen zehnfach verlangsamt werden. Das Filmergebnis kann so Eindrücke und Atmosphären sichtbar machen, die das menschliche Auge ohne das Phänomen der Verlangsamung nicht wahrnehmen könnte.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Jeweils samstags und sonntags von 14 bis 19 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung (Tel: 06693-1619).

Weitere Infos: www.alte-pfarrei-niederurff.de und www.landrosinen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Angestellte mit Schusswaffe bedroht: Raubüberfall auf Gudensberger Lebensmittelmarkt

Am Mittwochabend verübten zwei Männer einen Raubüberfall auf einen Gudensberger Lebensmittelmarkt. Dabei bedrohten sie die Angestellte mit Schusswaffen.
Angestellte mit Schusswaffe bedroht: Raubüberfall auf Gudensberger Lebensmittelmarkt

Melsungen: Kosten für Dauerparker verdoppelt – Angestellte im Einzelhandel sammelten Unterschriften gegen Erhöhung

Das Parken in Melsungen wird zum 1. Januar 2020 deutlich teurer. Vor allem Dauerparker müssen tiefer in die Tasche greifen. Gegen die Erhöhung haben Angestellte im …
Melsungen: Kosten für Dauerparker verdoppelt – Angestellte im Einzelhandel sammelten Unterschriften gegen Erhöhung

Schwalm-Eder: Falsche „Enkel“ und „Polizeibeamte“ bringen Senioren um ihr Geld

Im Laufe des Montags, 9. Dezember, kam es im Schwalm-Eder-Kreis zu mehreren Betrugsfällen, bei denen es die Täter auf das Geld von Senioren abgesehen hatten.
Schwalm-Eder: Falsche „Enkel“ und „Polizeibeamte“ bringen Senioren um ihr Geld

San Francisco rockt Fritzlar

Die Thrash-Urgesteine „Testament“ sind Headliner von Rock am Stück 2020
San Francisco rockt Fritzlar

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.