Erpressung in Jesberg durch angebliche Microsoft-Mitarbeiterin

Die VHM warnt ausdrücklich davor am Telefon oder an der Haustür einfach Auskunft zu geben. Foto: LKA

Ein 46-jähriger Jesberger ist von einer angeblichen Microsoft-Mitarbeiterin erpresst worden.

Jesberg. Gestern Mittag ist ein 46-jähriger Jesberger von einer angeblichen Microsoft-Mitarbeiterin angerufen worden. Sie gab an, eine angebliche Hackerbedrohung von seinem Computer abwehren zu wollen. Dazu hat die Anruferin sich mit der Hilfe des Computerbesitzers auf dem Rechner eingeloggt. Der Computerbesitzer sollte nun für die erbrachte "Leistung" einen Betrag in Höhe von 360,- Euro bei der Postbank auf ein Konto der Western Union transferieren.

Jetzt bemerkte der Jesberger den Schwindel. Nachdem er nicht der Geldforderung nachkam, wurde er erpresst. Ihm wurde damit gedroht, seinen Rechner mit einem Passwort zu sperren. Dies geschah dann auch unverzüglich, und er konnte seinen Computer nicht mehr nutzen. In diesem Zusammenhang rät die Polizei: Nie am Telefon irgendwelche Programme oder Dienste kaufen oder gebührenpflichtige Abonnements abschließen. Zudem sollte man niemand Zugang zum Computer gewähren, bevor man nicht die Legitimation geprüft hat. Transaktionen über Western Union sollten nur an persönlich bekannte Personen erfolgen. Am besten solche Telefongespräche sofort beenden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schnelltests für alle: Schwalm-Eder-Kreis veröffentlicht Liste mit Teststellen

Wer sich auf Corona testen lassen möchte, hat seit vergangener Woche einen Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest pro Woche. Wo ein Test möglich ist, kann ab sofort …
Schnelltests für alle: Schwalm-Eder-Kreis veröffentlicht Liste mit Teststellen

Nach 20 Jahren an der Radko-Stöckl-Schule Melsungen: Leiter Hans Bernd Richter geht nach Palästina

Hans Bernd Richter verlässt nach 20 Jahren die Radko-Stöckl-Schule in Melsungen. Der Schulleiter schlägt ein neues Kapitel auf und bildet künftig Berufsschullehrer in …
Nach 20 Jahren an der Radko-Stöckl-Schule Melsungen: Leiter Hans Bernd Richter geht nach Palästina

Mönch gibt Seminare: Im Dillicher Nirwana-Tempel Achtsamkeit und Frieden lernen

Meditation, Yoga, Achtsamkeitsübungen, Schlafmeditation, Chanting und Dhamma-Talk sind in dem Programm von Sayan Tikino vorgesehen.
Mönch gibt Seminare: Im Dillicher Nirwana-Tempel Achtsamkeit und Frieden lernen

Golfpark Gudensberg: Julia und Dennis Hilgenberg ziehen sich zurück – Hans-Wilhelm Kleppe übernimmt

Julia und Dennis Hilgenberg ziehen sich, nach ihrer Trennung, aus dem Geschäftsbetrieb des Golfparks in Gudensberg zurück.
Golfpark Gudensberg: Julia und Dennis Hilgenberg ziehen sich zurück – Hans-Wilhelm Kleppe übernimmt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.