Erster Platz des Kreissparkassenvotings: Renault Zoe für Jesberg

+
Kreissparkassendirektor Jürgen Bubenhagen (mitte) überreicht die Schlüssel des neuen Renault Zoe an Daniela Möller und Michael Schramek, beide Vorsitzende des Vereins „Vorfahrt für Jesberg“.

Durch den ersten Platz beim Voting der Kreissparkasse ist die Gemeinde Jesberg nun um einen Renault Zoe, der über CarSharing genutzt werden kann, reicher.

Jesberg. Jürgen Bubenhagen steht mit etwas Wehmut auf der Treppe des neuen Regio.Mobil-Standortes in Jesberg. Denn diese Räume beherbergten bis vor Kurzem die Kreissparkasse. Doch der Direktor hatte Grund zur Freude, dort wieder zu stehen: „Sie sehen hier die größte Einzelspende, die die Kreissparkasse je vergeben hat“, so Bubenhagen und deutet auf einen brandneuen Renault Zoe – 28.000 Euro teuer. Rein elektrisch betrieben und mit einer Reichweite bis 316 Kilometern soll der weiße Flitzer künftig in das bereits bestehende Angebot des CarSharings des Gewinner-Vereins Vorfahrt für Jesberg (VoJes) integriert werden.

Das Auto war im Rahmen des Spendenvotings anlässlich der 180-Jahrfeier der Kreissparkasse verlost worden, „denn wir elektrisieren noch immer. In diesem Fall jedoch im wortwörtlichen Sinne“, erklärt Bubenhagen. „Wir haben erst kurz vor Anmeldeschluss von dem Kreissparkassenvoting erfahren und wollten uns diese Chance nicht entgehen lassen“, erzählte VoJes-Vorsitzender Michael Schramek. „Also überlegten wir uns ein Konzept, bei dem wir gewinnen mussten. Wir wollten dieses Auto für den ganzen Ort Jesberg und all seine Bürger.“

„Ein Schritt näher an unserem Ziel, CarSharing-Hauptstadt zu werden“: Bürgermeister Heiko Manz nahm direkt hinterm Steuer des neuen E-Flitzers Platz.

Das Konzept zeigte sich erfolgreich. Mit 1.753 Stimmen gewinnt der Jesberger Verein den Elektro-Renault. Geplant ist, das Auto neben der ­Car­Sharing-Integrität auch dem Nachbarschaftsnetzwerk ­kos­tenfrei zur Verfügung zu stellen, damit die evangelische Kirchengemeinde in Jesberg ihre ehrenamtlichen Fahrten für hilfsbedürftige Menschen durchführen kann. Jeglicher Gewinn, der über die Betriebskostendeckung hinaus geht, fließt in die Anschaffung weiterer ­Elektro­fahr­räder, die wiederum kos­tenfrei genutzt werden können.

Für 2019 ist eine weitere Runde des Spendenvotings geplant. Alle Infos gibt es zu gegebener Zeit unter www.ohne-kreissparkasse-fehlt-was.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Meinung gefragt: Jugendbeteiligungsprojekt in Borken gestartet

Die Borkener Jugend soll künftig in die städtische Planung mit einbezogen werden. Dafür wurden rund 450 Kinder und Jugendliche angeschrieben, ihre Interessen in einem …
Meinung gefragt: Jugendbeteiligungsprojekt in Borken gestartet

Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Entlang der Fulda startete die Polizei am Donnerstag, 21. März, eine weitere Suchaktion nach der 5-jährigen Kaweyar. Unterstützung hatten die Beamten von ihren …
Kaweyar weiterhin verschwunden: Suche mit Leichenspürhunden blieb ergebnislos

Gudensberger Ostermarkt öffnet zum 25. Mal und feiert damit sein Jubiläum

Von Samstag, 23. März, bis Sonntag, 24. März, können Besucher sich mit einer bunten Palette von Handarbeiten beim Ostermarkt, auf den Frühling einstimmen.
Gudensberger Ostermarkt öffnet zum 25. Mal und feiert damit sein Jubiläum

IHK ehrt neun Unternehmer aus der Region

Unternehmer, die sich in besonderer Weise und über einen langen Zeitraum um die regionale Wirtschaft verdient gemacht haben, wurden nun vom IHK geehrt.
IHK ehrt neun Unternehmer aus der Region

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.