Wanderbares Wallenstein: Hessens erster Premium Spazierwanderweg eingeweiht

+
Die ersten Spazier-Wanderer auf dem Schlossbrunnenweg mit (vorne v.li.) Bürgermeister Jörg Müller, Birgit Naumann vom Knülltouristik Verein, Petra Zinn und Matthias Gruber vom deutschen Wanderinstitut.

Der Schlossbrunnenweg ist Hessens erster Premium Spazierwanderweg. Vergangenen Mittwoch wurde er eingeweiht und sogar vom Deutschen Wanderinstitut zertifiziert.

Knüllwald-Wallenstein. „Wie im Bilderbuch“, schwärmte Heidrun Englisch, Geschäftsführerin des Tourismusvereins Rotkäppchenland, bei der Eröffnug des ersten Premium-Spazierwanderweges in Hessen – dem Schlossbrunnenweg. Diese fand genau zum richtigen Zeitpunkt statt: Das Grün war nach dem Winter wieder komplett zurück und die Sonne schien zwischen den Baumkronen auf den Weg. Zum ersten Mal erwanderte eine begeisterte Gruppe den Spazierwanderweg in Wallenstein und ließ das Erlebnis vor der Burg ausklingen. Dieser Weg sei laut Knüllwalds Bürgermeister Jörg Müller eine tolle Ergänzung für das touristische Angebot des Rotkäppchenlandes. Aber auch die Einheimischen von Wallenstein und Umgebung seien eingeladen, die Natur zu erfahren und genießen. „Der Premium Spazierweg hat Wandercharakter“, fügt Müller hinzu.

Schon eine Woche vor der offiziellen Eröffnung hat das Hessenfernsehen Initiatorin Petra Zinn eine Runde begleitet. Es hat in Ströhmen geregnet. „Und trotzdem war es wunderschön“, sagt Zinn. Der Schlossbrunnen sei dabei nur eines von vielen schönen Dingen, die in der Natur gesichtet werden können. Der Bürgermeister selbst erzählte von einer Tour vor einem Jahr, bei der er einen Fuchs sichtete: „Der war so riesig wie kein anderer!“ Großer Dank galt bei der Feier vor allem dem Hessenforst, dessen Wege und Wälder von Wanderern genutzt werden dürfen. Extra für diese sind auch Treppen und Bänke entstanden, welche den Weg erleichtern und zum Verweilen einladen sollen. Auch wenn es Fremdkörper für die Natur seien, würden sie das Erlebnis nicht vermindern. „Immerhin kommen sie den Wanderern zu Gute“, so Matthias Gruber vom deutschen Wanderinstitut. Er überreichte das Zertifikat für den ersten Premium Spazierwanderweg in Hessen an die Initiatorin und die Vertreterinnen der Knülltouristik. „Ohne deren Hilfe wäre das ganze Projekt auch nicht möglich gewesen“, sagt Petra Zinn zum Abschluss mit dem Zertifikat in den Händen.

Von ANNA HOPF

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf Sommerreise: Staatsminister Wintermeyer machte Station in Niedenstein

Der Chef der Hessischen Staatskanzlei besuchte das Flüchtlingshilfsprojekt „Männer für Männer“.
Auf Sommerreise: Staatsminister Wintermeyer machte Station in Niedenstein

Betrugsvorwürfe gegen DSDS-Kandidat: Hat Armando S. die Tuning-Besucher in Borken abkassiert?

Im April war der Ex-DSDS-Kandidat Armando Sarowny für ein Tuning Event am Alten Kraftwerk in Borken gebucht, wo er mit einer Sammelaktion für Aufregung sorgte.
Betrugsvorwürfe gegen DSDS-Kandidat: Hat Armando S. die Tuning-Besucher in Borken abkassiert?

Betrugsversuch mit falschem Haftbefehl: Rentner meldet sich bei Polizei

Per Post erhielt ein Homberger einen Haftbefehl, da er angeblich eine Geldstrafe nicht zahlt. Zum Glück meldete er sich bei der Polizei weil ihm der Brief spanisch …
Betrugsversuch mit falschem Haftbefehl: Rentner meldet sich bei Polizei

In Fritzlarer Schulen eingebrochen und Geldbeutel geklaut

Die Polizeidirektion Schwalm-Eder hat auch an Regentagen viel zu tun: In gleich zwei Fritzlarer Schulen wurde eingebrochen. In beiden Fällen beträgt der Schaden mehrere …
In Fritzlarer Schulen eingebrochen und Geldbeutel geklaut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.