Erstes Jesberger Frühlingsfest am 30. April mit buntem Programm

Am Sonntag findet zum ersten Mal das Jesberger Frühlingsfest statt. Ein buntes Programm ist für große und kleine Gäste geplant. Wer genug Energie hat, kann einen Tag später mit dem Kellerwalddruiden eine Maiwanderung mitmachen.

Jesberg. In Jesberg findet erstmals ein Frühlingsfest statt. Am Sonntag, 30. April, beginnt die Veranstaltung um 11 Uhr mit einem Gottesdienst im Festzelt unter dem Jesberger Maibaum, am Parkplatz direkt neben der B 3. Der Gottesdienst wird von der Kirchenband musikalisch begleitet. Danach gibt es leckere nordhessische Spezialitäten der Metzgerei Claus aus Jesberg sowie kühle Getränke. Nachmittags können sich die Besucher auf selbstgebackenen Kuchen und einen guten Kaffee freuen. Um 13 Uhr und 16 Uhr tritt die Jesberger Line Dancer Gruppe auf.

 

Buntes Programm für alle 

Die evangelische Pfadfinder-Gruppe ist mit ihrem Pfadfinder-Zelt vertreten. Diese bietet Stockbrot über der Feuerschale sowie Popcorn an. Für die Kleinen steht eine Hüpfburg zur Verfügung. Außerdem wird für den Nachwuchs auch Kinderschminken angeboten. Für sportliche Herausforderungen sind „Nagelklötze“, ein „Riesenkicker“, eine „Mohrenkopfmaschine“ der DLRG und Bogenschießen der Kyffhäuser im Angebot. Außerdem ist der Geschichtsverein mit einem Weinstand vertreten, und die beiden Jesberger Vereine „VOJes“ und „Miteinander Füreinander“ stellen ihre jüngsten Aktivitäten vor. Für die musikalische Umrahmung wird der Sportverein sorgen. Es laden ein der Gemeindevorstand, der Ortsbeirat sowie Jesberger Vereine.

Frühlings- und Erlebniswanderung mit dem Kellerwalddruiden

Jesberg-Densberg. Zu mystischen und geheimnisvollen Plätzen im Kellerwald und durch das blühende Gilsatal führt die Beltane- und Erlebniswanderung mit Lothar Klitsch, dem Kellerwalddruiden. Die Wanderung beginnt am Montag, 1. Mai, um 10.30 Uhr auf dem Wanderparkplatz vor der Gaststätte „Zum Kellerwald“ in Jesberg-Densberg. Die Wanderung führt am Fuße des „Hundskopfes“ durch das frühlingshafte, blühende, sehr reizvolle Gilsatal. Von hier aus genießen die Wanderer den Blick auf die gegenüberliegende keltische Kultstätte auf dem Wüstegarten, der höchsten Erhebung im Kellerwald. Anschließend besuchen die Wanderer den sogenannten „Silberstollen“ einen bergbaugeschichtlichen sehr interessanten Ort im Kellerwald.

 

Eintauchen in die keltische Vergangenheit

Nach einer kleinen Rast an der Waldschmiede geht es zur mystischen Helenenquelle, am „Erbsloch“ vorbei (einer fossilen Fundstelle aus dem Erdaltertum) über den „Königsberg“ zur Burgruine Schönstein und zurück zum Ausgangspunkt.

Unterwegs erfahren die Teilnehmer interessante Einzelheiten über den Bergbau, die Geologie, Flora und Fauna sowie die Geschichte(n) und Sagen des Kellerwaldes und seiner umliegenden Walddörfer. Der Streckenverlauf ist für alle Altersklassen geeignet. Es wird darum gebeten Rucksackverpflegung mitzubringen. Wanderschuhe werden empfohlen. Die Teilnehmergebühr beträgt fünf Euro (inklusive des leckeren Druidentrankes zur Begrüßung). Kinder und Jugendliche wandern kostenlos mit. Anmeldung und Infos bei Lothar Klitsch, Telefon: 06695-649 oder per Mail an: Info@Der-Kellerwalddruide.com

Rubriklistenbild: © Archiv

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Großenenglis: Diebe brechen in Garage ein und beschmieren Wohnhaus – 5.000 Euro Schaden

In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen unbekannte Täter in einge Garage in Borken-Großenenglis ein und klauten Lebensmittel aus einer Kühltruhe. Zudem beschmierten …
Großenenglis: Diebe brechen in Garage ein und beschmieren Wohnhaus – 5.000 Euro Schaden

Handys, Notebooks und Autoräder in Gensungen und Vockerode-Dinkelberg geklaut 

Am vergangenen Wochenende kam es zu Einbrüchen in Gensungen und Vockerode-Dinkelberg. Dabei wurden unter anderem Notebooks, Handys und Autoräder gestohlen.
Handys, Notebooks und Autoräder in Gensungen und Vockerode-Dinkelberg geklaut 

Borkener Neujahrsempfang: Baby, Bläser und Digitalismus

Borken: Neujahrsempfang lockte hunderte Gäste in das Bürgerhaus.
Borkener Neujahrsempfang: Baby, Bläser und Digitalismus

Neujahrsempfang in Fritzlar: Live-Schaltung zu Soldaten in Mali

Fritzlar: Garnison und Stadt feiern gemeinsamen Neujahrsempfang.
Neujahrsempfang in Fritzlar: Live-Schaltung zu Soldaten in Mali

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.