Explosion in Lagerhalle in Gudensberg

Bei einer Übung von Feuerwehr und Rettungsdienst in Gudensberg kam es zu einer Explosion in einer Lagerhalle

Gudensberg. Am gestrigen Abend fand eine Übung gemeinsam mit der Feuerwehr Gudensberg, der Feuerwehr Obervorschütz und des Malteser Hilfsdienstes statt.

Dabei ergab sich bei Dacharbeiten der Firma Raiffeisen eine Explosion.

Die Feuerwehr rettete die Mitarbeiter aus dem Flammen und übergab sie an den Rettungsdienst.

Ein Mitarbeiter auf dem Dach sowie weitere Mitarbeiter in der Lagerhalle kamen dabei zu Schaden und wurden von der Feuerwehr gesichtet und an den Rettungsdienst übergeben.

Der Rettungsdienst hatte alle Hände voll zu tun.

Neben einer erfolgreichen Reanimation kümmerte sich der Rettungsdienst um eine geprellte Hand, eine bewusstlose Person sowie Patienten unter Schock. Währenddessen kümmerte sich die Feuerwehr weiter um die Bekämpfung des Brandes.

Neben einer Reanimation kümmerte sich der Rettungsdienst um eine geprellte Hand, eine bewusstlose Persone und Patienten unter Schock.

"Im Großen und Ganzen war es eine sehr spannende Übung und zeigte wieder einmal wie gut der Ablauf zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst funktionierte", sind sich die Rettungskräfte einig.

Text: Janis Dieling

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Oben ohne: Fans des Opel Kadett Aero treffen sich in Borken

Schnurrende Motoren und wunderbare Erinnerungen: Am Wochenende traf sich der Opel-Stammtisch in Borken.
Oben ohne: Fans des Opel Kadett Aero treffen sich in Borken

Bildergalerie: Fans des Opel Kadett Aero treffen sich in Borken

Bildergalerie: Fans des Opel Kadett Aero treffen sich in Borken

Im Selbstversuch: MB-Volontärin Melina Lindner beim Efzewiesenlauf

Dass kalte Pizza und Yoga nicht unbedingt die beste Vorbereitung auf einen Fünf-Kilometer-Lauf sind, musste MB-Volontärin Melina Lindner auf die harte Tour lernen. …
Im Selbstversuch: MB-Volontärin Melina Lindner beim Efzewiesenlauf

Der Wolf rückt den Schafen auf den Pelz: Raubtier auf dem Vormarsch – Warnung für Weidetierhalter

In Ost- und Norddeutschland längst heimisch, werden auch in Hessen immer wieder Wölfe gesichtet. Bis sich erste Rudel ansiedeln ist es nur eine Frage der Zeit. Besonders …
Der Wolf rückt den Schafen auf den Pelz: Raubtier auf dem Vormarsch – Warnung für Weidetierhalter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.