Explosion in Lagerhalle in Gudensberg

Bei einer Übung von Feuerwehr und Rettungsdienst in Gudensberg kam es zu einer Explosion in einer Lagerhalle

Gudensberg. Am gestrigen Abend fand eine Übung gemeinsam mit der Feuerwehr Gudensberg, der Feuerwehr Obervorschütz und des Malteser Hilfsdienstes statt.

Dabei ergab sich bei Dacharbeiten der Firma Raiffeisen eine Explosion.

Die Feuerwehr rettete die Mitarbeiter aus dem Flammen und übergab sie an den Rettungsdienst.

Ein Mitarbeiter auf dem Dach sowie weitere Mitarbeiter in der Lagerhalle kamen dabei zu Schaden und wurden von der Feuerwehr gesichtet und an den Rettungsdienst übergeben.

Der Rettungsdienst hatte alle Hände voll zu tun.

Neben einer erfolgreichen Reanimation kümmerte sich der Rettungsdienst um eine geprellte Hand, eine bewusstlose Person sowie Patienten unter Schock. Währenddessen kümmerte sich die Feuerwehr weiter um die Bekämpfung des Brandes.

Neben einer Reanimation kümmerte sich der Rettungsdienst um eine geprellte Hand, eine bewusstlose Persone und Patienten unter Schock.

"Im Großen und Ganzen war es eine sehr spannende Übung und zeigte wieder einmal wie gut der Ablauf zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst funktionierte", sind sich die Rettungskräfte einig.

Text: Janis Dieling

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Bundeskanzlerin kommt: Angela Merkel ist am 11. August zu Gast in Fritzlar

Im Rahmen des Wahlkampfes für die Bundestagswahl am 24. September ist Bundeskanzlerin Angela Merkel am 11. August zu Gast in Fritzlar. Mehrere tausend Gäste werden auf …
Die Bundeskanzlerin kommt: Angela Merkel ist am 11. August zu Gast in Fritzlar

Diese Anlage ist schon Kult: Märchenmühle in Beiseförth begeistert seit Jahrzehnten

In dem Ausflugsziel werden Märchen der Gebrüder Grimm mit den dazugehörigen Erklärungen dargestellt.
Diese Anlage ist schon Kult: Märchenmühle in Beiseförth begeistert seit Jahrzehnten

Headbangen in Fritzlar: Heute letzter Festival-Tag bei Rock am Stück mit Headliner Powerwolf

Heute ist finaler Tag bei Rock am Stück in Fritzlar. Sieben Bands rocken ab 13.15 Uhr auf der Festival-Bühne – Headliner am heutigen Samstag ist die Metal-Band Powerwolf.
Headbangen in Fritzlar: Heute letzter Festival-Tag bei Rock am Stück mit Headliner Powerwolf

1.200 Euro Schaden: Schwarzer Audi A4 in Melsungen zerkratzt

Unbekannte Täter zerkratzten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einen schwarzen Audi A4 in Melsungen. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 1.200 Euro.
1.200 Euro Schaden: Schwarzer Audi A4 in Melsungen zerkratzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.