Auf Facebook wird vor Messer-Verkäufer in Homberg gewarnt

+
Zwiebel schneiden [ (c) www.BilderBox.com, Erwin Wodicka, Siedlerzeile 3, A-4062 Thening, Tel. + 43 676 5103678.Verwendung nur gegen HONORAR, BELEG,URHEBERVERMERK und den AGBs auf bilderbox.com](in an im auf aus als and beim mit einer einem eines * & der die das . ), Ding, Dinge, Gegenstaende, Gegenstand, Gegenstände, Geraet, Gerät, Geräte, Klinge, Klingen, Küchengerät, Küchengeräte, Küchengerätschaft, Küchenmesser, Küchenutensilien, Küchenwerkzeug, Küchenwerkzeuge, Kuechengeraet, Kuechengeraete, Kuechengeraetschaft, Kuechenmesser, Kuechenutensilien, Kuechenwerkzeug, Kuechenwerkzeuge, Messerklinge, Messerklingen, abnehmen, baeuerlich, baeuerliche Produkte, baeuerliches Produkt, bäuerlich, bäuerliche Produkte, bäuerliches Produkt, bewusst, bewußt, Bio, biologisch, Diaet, Diaeten, Diät, Diäten, Ernaehrung, Ernaehrungsgewohnheit, Ernaehrungsgewohnheiten, ernährung, Ernährungsgewohnheit, Ernährungsgewohnheiten, essen, Esswaren, Food, Gemuese, Gemueseanbau, Gemuesesorte, Gemuesesorten, Gemüse, Gemüseanbau, Gemüsesorte, Gemüsesorten, gesund, Gesundheit, Gesundheitsbewusstsein, Gesundheitsbewußtsein, Kohlehydrate, Kost, landwirtschaftlich, landwirtschaftliche Produkte, Landwirtschaftliches Produkt, Lauchgemuese, Lauchgemüse, Lebensmittel, Naermittel, Nahrungsmittel, Närmittel, natuerlich, Natur, natürlich, Vegetarier, vegetarisch, vegetarische, vegetarischen, Vitamin, Vitamine, Vitaminreich, vitaminreiche, vitaminreiches, Zwiebel, Zwiebeln, Brett, Bretter, Küchenbrett, Küchenbretter, Kuechenbrett, Kuechenbretter, Schneidebrett, Schneidebretter, Zwiebelring, Zwiebelringe, Begriffe, Example, Illustration, Symbol, Symbol Foto, Symbol Fotos, Symbol Photo, Symbol Photos, Symbol-Foto, Symbol-Fotos, Symbol-Photo, Symbol-Photos, Symbolabbildung, Symbolabbildungen, Symbolaufnahme, Symbolaufnahmen, Symbolbild, Symbolbilder, Symbolbildern, Symbole, Symbolen, Symbolfoto, Symbolfotos, Symbolisch, Symbolische, Symbolischen, Symbolischer, Symbolisches, Sym

In Homberg soll ein dubioser Messer-Verkäufer sein Unwesen treiben. Zumindest wanrt ein User auf Facebook davor.

Homberg. In der Facebook-Gruppe "Du kommst aus Homberg/Efze wenn..." wird vor Betrügern gewarnt, die in der Kreisstadt ihr Unwesen treiben. Demnach soll ein Mann mit holländischem Akzent und dem Kreiskennzeichen "AH" an Haustüren Töpfe und Messer zu einem Wucher-Preis verkaufen. Er behauptet, auf dem Heimweg von einer Messe zu sein und er müsse seine restliche Ware verschenken. Anschließend verlange er viel Geld. Ein Facebook-User schreibt: "Vorsicht, das ist eine alte Masche um schnell Schrott überteuert zu verkaufen." Und auch die Polizei empfielt, nichts an der Haustür zu kaufen. Dieser Fall sei den Beamten zwar nicht bekannt, jedoch gebe es immer wieder ähnliche. "Es ist nicht direkt eine Straftat, Ware überteuert zu verkaufen", erklärt Polizei Pressesprecher Volker Schulz, "solange der Verkäufer einen Reisegewerbeschein hat." Betroffene sollten sich also den Reisegewerbeschein und auch den Ausweis zeigen lassen, falls sie überlegen, tatsächlich etwas zu kaufen. So könnten sie prüfen, ob es sich um eine seriöse Firma handelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

San Francisco rockt Fritzlar

Die Thrash-Urgesteine „Testament“ sind Headliner von Rock am Stück 2020
San Francisco rockt Fritzlar

Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

Bislang unbekannte Täter erbeuteten bei einem Einbruch in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße Bargeld aus einem Automaten und richten dabei einen Sachschaden von 1000 …
Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

Es war Mittwochabend, 18 Uhr, als ein Mann aus Gudensberg gerade die Autobahn 49 befuhr. Plötzlich krachte es gewaltig. Das Auto des 55-Jährigen schleuderte über die …
Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

„Situation ist dramatisch“: Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen im Interview

Der Klimawandel hat auch dem Wald im Schwalm-Eder-Kreis zugesetzt. Wir haben uns mit Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen über den aktuellen Zustand und …
„Situation ist dramatisch“: Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen im Interview

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.