BVB Family Cup: Wild Boys Gudensberg verteidigen Titel und ziehen ins Halbfinale ein

+
Titel verteidigt: Die „Wild Boys Gudensberg“ haben nach der zweiten auch die dritte Auflage des nordhessischen Vorrundenturniers des BVB Family Cups gewonnen.

Bei der dritten Auflage des generationenübergreifenden Fußballturniers: Auch „FC Deute“ und „Team Nordhessen“ qualifizieren sich für die nächste Runde.

Edermünde-Holzhausen. „Mission erfüllt, Titel verteidigt“, so lautet das Fazit der „Wild Boys Gudensberg“ nach der dritten Auflage des früheren Opel Familiy Cups, der seit diesem Jahr BVB Family Cup heißt.

Das Finale des abermals vom SC Edermünde auf dem Sportplatz in Edermünde-Holzhausen ausgetragenen Turniers war ein Treffen alter Bekannter: Es spielte der Sieger von 2015, der „FC Deute“ gegen den Titelverteidiger, die „Wild Boys Gudensberg“. Und weil es nach der regulären Spielzeit 1:1 stand, musste das 9-Meter Schießen entscheiden. Hier hatten die „Wild Boys Gudensberg“ die stärkeren Nerven und behielten gegen die Deuter die Oberhand.

Trotz des verlorenen Finales darf sich der „FC Deute“ als Gewinner fühlen. Denn als Zweiter fahren die Deuter ebenso zum Halbfinalturnier wie das „Team Nordhessen“, das durch einen 2:1-Sieg über die „Kellerwaldkicker“ Dritter wurde. Das Halbfinale wird nach den Sommerferien in Thüringen oder Sachsen ausgetragen. Das Finale findet dann im Rahmen eines Bundesligaspiels von Borussia Dortmund statt.

Marco Behrendt, Geschäftsführer des mitveranstaltenden Opel Autohauses Fritzlar: „Es war wie schon in den vergangenen beiden Jahren: Bei wiedereinmal wolkenlosem Himmel und strahlendem Sonnenschein hatten über 100 Kinder und Eltern einen traumhaft schönen Fußballsonntag.“

Begeistert waren die Kinder auch vom Besuch des BVB Maskottchens Emma, das mit den Kindern für Fotos posierte oder auch mit ihnen Fußball spielte. Dazu bekam noch jedes teilnehmende Kind ein Geschenk von Borussia Dortmund.

Den von der Ergotherapiepraxis Stehl ausgelobten Fair Play Pokal erhielt das Team „El futbol loco“. Und zum besten Spieler wurde Kane Collin Schmitt von den „Edermünder Kids“ gewählt.

-----

EXTRA INFO

Generationenübergreifendes Kick-Event

Die Idee des BVB Family Cups (früher: Opel Family Cup): Er ist ein generationsübergreifendes Fußballturnier – in Deutschland das einzige seiner Art. Ein Team besteht immer aus mindestens drei Eltern- oder Großelternteilen sowie mindestens fünf Kindern im Alter zwischen sechs und 13 Jahren. In Deutschland gibt es in diesem Jahr 14 Vorrundenturniere. Danach kommen zwei Halbfinalturniere, in dem sich die besten Teams fürs Finale qualifizieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erstwaehler-Check zur Bundestagswahl an Schulen des Schwalm-Eder-Kreises

Anlässlich der Bundestagswahl am Sonntag wurden Erstwähler befragt, wie sie sich auf ihre erste Wahl vorbereiten.
Erstwaehler-Check zur Bundestagswahl an Schulen des Schwalm-Eder-Kreises

Vorstellung der Neuentaler Bürgermeister-Kandidaten: Knöpper und Rottwilm

Die Bürgermeisterwahl findet am kommenden Sonntag in der Gemeinde Neuental statt: Zum Kennenlernen ein kurzer Überblick der beiden Kandidaten.
Vorstellung der Neuentaler Bürgermeister-Kandidaten: Knöpper und Rottwilm

Für mehr Sonnenschein: 5.000 Euro-Spende an Fritzlarer Kinder- und Jugendhilfe Haus

Neusehland, Spezialist für Augenoptik und Hörakustik, überreichte dem Kinder- und Jugendhilfe Haus "Carl Sonnenschein" in Fritzlar eine Spende von 5.000 Euro.
Für mehr Sonnenschein: 5.000 Euro-Spende an Fritzlarer Kinder- und Jugendhilfe Haus

Erfolgreiche Fertigkeitsprüfung: Gesellenfreisprechungsfeier der Zimmer-Innung Schwalm-Eder

Im Rahmen des Sommerfestes sprach die Zimmerer-Innung Schwalm-Eder einen Zimmerer und einen Ausbaufacharbeiter frei, die ihre Abschlussprüfungen mit einem Top-Ergebnis …
Erfolgreiche Fertigkeitsprüfung: Gesellenfreisprechungsfeier der Zimmer-Innung Schwalm-Eder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.