Melsunger Etikettenhersteller Faubel zeigte großes Herz für Kleine Riesen

+
Gaby Bongard (Mitte) freute sich über die Spende und die Wertschätzung, die der Arbeit der Kleinen Riesen Nordhessen entgegengebracht wurde. Links Faubel-Geschäftsführer Martin Kuge, rechts Marketingreferentin Kathrin Schmidt.

„Anstatt unseren Kunden und Partnern an Weihnachten Geschenke zu machen, spenden wir das Geld lieber an Vereine wie die Kleinen Riesen Nordhessen“, erklärt Geschäftsführer Martin Kuge

Melsungen. Jedes Jahr kurz vor Weihnachten unterstützt die Melsunger Firma Faubel & Co. Nachfolger GmbH eine soziale Einrichtung oder ein karitatives Projekt aus der Region mit einer Spende. Zum zweiten Mal nach 2015 waren die Mitarbeiter gefragt, Initiativen vorzuschlagen, denen eine Spende in Höhe von 5.000 Euro zugutekommen sollte.

„Wir sehen davon ab, unseren Kunden und Partnern Geschenke an Weihnachten zu machen. Sehr viel lieber spenden wir das Geld an Vereine wie die Kleinen Riesen Nordhessen, deren Arbeit so wichtig für die betroffenen Familien ist“, erklärt Martin Kuge, der in der Geschäftsführung des Etikettenherstellers die Bereiche Personal und Finanzen verantwortet.

Der Verein Kleine Riesen Nordhessen e.V. setzt sich dafür ein, dass unheilbar schwerstkranke Kinder und Jugendliche durch das ambulante KinderPalliativTeam Nordhessen betreut werden und so in ihrem vertrauten Zuhause sterben dürfen.

Gaby Bongard, die den Spendenbetrag stellvertretend für den Verein entgegennahm, erzählte aus ihrem Arbeitsalltag als Palliative Care-Pflegekraft. Dabei erhielten Martin Kuge und Kathrin Schmidt, Marketingreferentin bei Faubel und Tippgeberin, einen guten Eindruck von dem umfassenden Engagement des Vereins. „Uns imponiert der ganzheitliche Ansatz, welcher neben der medizinischen Pflege vor allem auch eine psychologische Begleitung der gesamten Familie vorsieht“, sagt Martin Kuge.

Mit den Spendengeldern erfüllt der Verein unter anderem Herzenswünsche der jungen Patienten und ermöglicht zusätzliche Leistungen, die nicht durch die gesetzlichen Krankenkassen abgedeckt sind.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Sonntag: Familienfest auf der Gudensberger Obernburg

Zum „Tag der Burgen und Schlösser“ laden die Stadt Gudensberg, die Gudensberger Obernburgfreunde und vielen andere Unterstützer ein.
Am Sonntag: Familienfest auf der Gudensberger Obernburg

Runden auf dem Felsburgring: Modellbauer aus Felsberg schaffen sich eigene Rennstrecke

Die Innenstrecke der Modellbaufreunde Felsberg für Modellfahrzeuge feiert am 29. April in Felsberg-Gensungen große Eröffnung.
Runden auf dem Felsburgring: Modellbauer aus Felsberg schaffen sich eigene Rennstrecke

Fritzlarer Stadtnarren bekommen Geld vom Land für neue Kostüme

Europastaatssekretär Mark Weinmeister übergab Zuwendungsbescheid in Höhe von 500 Euro.
Fritzlarer Stadtnarren bekommen Geld vom Land für neue Kostüme

Niedenstein ehrt einen besonderen Mann: David Silberberg

Einer der größten Söhne der Stadt bekommt Gedenktafeln – zur Einweihung am 2. Mai kommen auch drei Kinder und zwei von Silberbergs Enkeln.
Niedenstein ehrt einen besonderen Mann: David Silberberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.