Unterlegkeil zerstört Lkw-Tanks: 750 Liter Diesel auf A 7 bei Felsberg ausgelaufen

+
Die Feuerwehren aus Guxhagen und Melsungen waren mit 35 Einsatzkräften vor Ort, um den ausgetretenen Kraftstoff zu binden und abzupumpen.

Am Montagmorgen wurden die Dieseltanks zweier Lkw auf der A 7 bei Felsberg zerstört. Ursache war vermutlich ein Unterlegkeil auf der Fahrbahn.

Felsberg. Gleich zwei Lkw-Tanks wurden am frühen Montagmorgen durch einen auf der Fahrbahn liegenden Unterlegkeil, den vermutlich ein anderer Lkw verloren hat, zerstört. Auch ein Pkw fuhr über die Metallteile, wurde aber nicht beschädigt.

Ereignet haben sich die Schäden auf der A 7 in Richtung Süd in der Gemarkung Felsberg, kurz hinter der Helterbachtalbrücke. Die Feuerwehren aus Guxhagen und Melsungen waren mit insgesamt 35 Einsatzkräften auf der Autobahn. Etwa 750 Liter Dieselkraftstoff liefen aus – 500 Liter wurden von den Feuerwehren abgepumpt. Zu größeren Behinderungen kam es nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Region fürs Auge: Neuer Bildband "Gedichte und Fotos aus der Heimat"

"Gedichte und Fotos aus der Heimat" heißt das neue Werk von Helmut Meiss und Jörg Döringer, das sich in Gedichten und Bildern dem Schwalm-Eder-Kreis widmet.
Die Region fürs Auge: Neuer Bildband "Gedichte und Fotos aus der Heimat"

Sie hatten Coli-Bakterien: Bei Plukon mussten 33.000 Mast-Hähnchen entsorgt werden 

Homberger Veterinäramt entschied: „Fleisch nicht für den Verzehr von Menschen geeignet“
Sie hatten Coli-Bakterien: Bei Plukon mussten 33.000 Mast-Hähnchen entsorgt werden 

Wenn ein Halbgott lügt...

Melsunger Theatersaison startet mit witzigem Irrspiel. Kalle Pohl und seine Schauspielkollegen begeistern das Publikum.
Wenn ein Halbgott lügt...

Felsberg-Melgershausen: Unbekannte brechen in Scheune ein und klauen sechs Flaschen „Jack Daniels“

Täter wurden beim Abtransport der Beute von der Nachbarin gestört.
Felsberg-Melgershausen: Unbekannte brechen in Scheune ein und klauen sechs Flaschen „Jack Daniels“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.