Am hellichten Tag: Unbekannte fahren Fahrkartenautomat und Stromverteilerkasten um und flüchten 

+
Auf 10.000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der an dem Fahrkartenautomat und dem Stromverteilerkasten entstanden ist.

Felsberg-Wolfershausen: Unbekannte sorgen für 10.000 Euro Schaden und legen dreiste Unfallflucht hin.

Felsberg-Wolfershausen. Einen Sachschaden von rund 10.000 Euro haben bislang Unbekannte am Bahnhof Felsberg-Wolfershausen angerichtet. Nach bisherigen Ermittlungen sind die Unbekannten am vergangenen Freitag (5. Mai), gegen 14 Uhr, offensichtlich mit einem Fahrzeug gegen den Automaten gefahren.

Das Gerät ist dadurch nach hinten abgeknickt. Ein daneben stehender Stromverteilerkasten wurde ebenfalls angefahren und komplett aus der Verankerung gerissen. Von dem Verursacher fehlt bisher jede Spur. Der Fahrkartenautomat ist durch den Vorfall außer Betrieb.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0561/81616-0 bzw. der Bundespolizei-Hotline 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Freizeit-Projekt in der Mediothek Gudensberg

„Ich bin eine Leseratte“ ist der Titel eines Freizeit-Leseprojektes in der Mediothek Gudensberg für Schüler der dritten bis sechsten Klassen.
Freizeit-Projekt in der Mediothek Gudensberg

Stolperfalle in der Melsunger Innenstadt

Der Aufreger: Manchmal muss man schon sehr darauf achten, wo man hin tritt, wie an dieser Stelle in der Melsunger Innenstadt.
Stolperfalle in der Melsunger Innenstadt

Landtagsabgeordnete Rock und Knell zu Besuch in Bad Zwestener KiTa Welt-Entdecker

Das Ziel für die Landtagsabgeordneten ist es, 100 KiTa-Einrichtungen in Hessen zu besuchen, um sich einen Eindruck von der Qualität zu schaffen. Auch in der Bad …
Landtagsabgeordnete Rock und Knell zu Besuch in Bad Zwestener KiTa Welt-Entdecker

Björn Angres ist neuer Leiter des Fachbereichs "Jugend und Familie" in der Kreisverwaltung Schwalm-Eder

Seit etwas mehr als 100 Tagen ist Björn Angres nun der Leiter des Fachbereichs 51 im Schwalm-Eder-Kreis. Unserer Zeitung erzählte er von seinen Zielen in dem neuen Job.
Björn Angres ist neuer Leiter des Fachbereichs "Jugend und Familie" in der Kreisverwaltung Schwalm-Eder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.