Ferienspieltage „Wild und Winter“ im Wildpark Knüll

+
Faszinierend zu jeder Jahreszeit – der Wildpark Knüll.

Von Mittwoch, 2. Januar, bis Freitag, 4. Januar, finden die Ferienspieltage im Wildpark Knüll statt. Anmeldungen sind bis zum 20. Dezember erforderlich.

Homberg-Allmuthshausen. In den Weihnachtsferien geht es für Grundschüler wieder wild im Wildpark Knüll los. Von Mittwoch, 2. Januar, bis Freitag, 4. Januar, werden Kinder der ersten bis vierten Klasse jeweils von 8.30 bis 13.30 Uhr vom Fachpersonal des Naturentdeckerteams betreut. Denn auch im Winter gilt es bei „Wild und Wald“ durch den Wald schleichen und Wildtiere beobachten, mit Schnitzmesser und Farbe kreativ zu sein, trotz des widrigen Wetters Wald zu entdecken. Bei Sturm oder extremer Kälte bietet das Naturentdeckerhaus den nötigen Schutz.

Die maximal 15 Kinder werden fachkundig von Erzieherin und Heilpädagogin Claudia Stehl und weiteren Mitarbeitern aus dem Naturentdecker-Team des Wildparks betreut. „Sich im Freien bewegen und aktiv sein können, ist für Kinder überhaupt nicht vom Wetter oder der Jahreszeit abhängig,“ so Claudia Stehl. „Mit der richtigen Ausrüstung ist es ein großer Gewinn und Spaß für die Teilnehmer, den Winter draußen zu erleben.“

Die Teilnahme für die drei Tage kostet 75 Euro inklusive des Eintritts und aller Materialien. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und eine Anmeldung bis 20. Dezember erforderlich.

Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 05681-2815.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leben ohne Supermarkt: Jesberger Michael Schramek strebt totale Selbstversorgung an

Hühner scharren eifrig auf dem Grundstück von Michael Schramek in Jesberg, allerlei Gemüse steht gut im Saft. In dem kleinen Paradies steckt eine ehrgeizige Idee: …
Leben ohne Supermarkt: Jesberger Michael Schramek strebt totale Selbstversorgung an

Nach Raubüberfall auf Borkener Spielothek: zwei Männer verhaftet

Die beiden Männer kommen aus Borken und Fritzlar.
Nach Raubüberfall auf Borkener Spielothek: zwei Männer verhaftet

Feuer in Mehrfamilienhaus: 100.000 Euro Schaden

Gestern Nachmittag brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Melsungen aus.
Feuer in Mehrfamilienhaus: 100.000 Euro Schaden

Haken in Schnabel und Hals: Schwan auf Felsberger Fischteich gerade noch gerettet

Fast hätte der Schwan mit seinem Leben bezahlt. Auf einem Fischteich im Felsberger Stadtteil Altenburg retteten Mitarbeiter des Tierheims Beuern am Sonntag das Tier vor …
Haken in Schnabel und Hals: Schwan auf Felsberger Fischteich gerade noch gerettet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.