Feuer in Mehrfamilienhaus: 100.000 Euro Schaden

+
Am Donnerstagnachmittag brannte der Dachstuhl eines Melsunger Mehrfamilienhauses.

Gestern Nachmittag brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Melsungen aus.

Melsungen. Am Donnerstagnachmittag, 19. September, kam es gegen 16.20 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Grünen Straße. Als die Einsatzkräfte der Melsunger Wehren am Haus antrafen, brannte das Dachgeschoss bereits vollständig.

Den entstandenen Schaden schätzt die Feuerwehr auf rund 100.000 Euro. Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Patrick Metz leitete den Einsatz, bei dem 60 Einsatzkräfte vor Ort waren.

Die Löscharbeiten wurden durch die Lehmdecken im Gebäude erschwert, so dass für die Dauer des Einsatzes Atemschutzgeräte verwendet werden mussten. Die Brandursache ist zurzeit noch ungeklärt. Personen befanden sich nicht mehr im Gebäude.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Auf Hessens nördlichsten Weinberg in Felsberg-Böddiger fand am Dienstag wieder die alljährliche Traubenlese statt.
Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Weinlese auf dem Böddiger Berg: 80 Helfer ernteten gut neun Tonnen Trauben

Mit einer Woche Verzug fand am Dienstag die Weinlese auf dem Böddiger Berg statt. Dabei ernteten 80 Helfer rund neun Tonnen Trauben.
Weinlese auf dem Böddiger Berg: 80 Helfer ernteten gut neun Tonnen Trauben

Kreissparkasse: Michael von Bredow neuer Vorstandsvorsitzender

52-jähriger Diplom-Sparkassenbetriebswirt wird Nachfolger von Thomas Gille.
Kreissparkasse: Michael von Bredow neuer Vorstandsvorsitzender

Bad Zwesten: Exhibitionist zieht im Kurpark blank

In Bad Zwesten hat ein Exhibitionist im Kurpark an seinem nackten Glied manipuliert.
Bad Zwesten: Exhibitionist zieht im Kurpark blank

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.