Feuer in Mehrfamilienhaus: 100.000 Euro Schaden

+
Am Donnerstagnachmittag brannte der Dachstuhl eines Melsunger Mehrfamilienhauses.

Gestern Nachmittag brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Melsungen aus.

Melsungen. Am Donnerstagnachmittag, 19. September, kam es gegen 16.20 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Grünen Straße. Als die Einsatzkräfte der Melsunger Wehren am Haus antrafen, brannte das Dachgeschoss bereits vollständig.

Den entstandenen Schaden schätzt die Feuerwehr auf rund 100.000 Euro. Der stellvertretende Stadtbrandinspektor Patrick Metz leitete den Einsatz, bei dem 60 Einsatzkräfte vor Ort waren.

Die Löscharbeiten wurden durch die Lehmdecken im Gebäude erschwert, so dass für die Dauer des Einsatzes Atemschutzgeräte verwendet werden mussten. Die Brandursache ist zurzeit noch ungeklärt. Personen befanden sich nicht mehr im Gebäude.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schwalm-Eder-Kreis verklagt Asklepios

Vorwurf: Der Klinikbetreiber kommt seinem vertraglich zugesicherten Versorgungsauftrag nicht nach
Schwalm-Eder-Kreis verklagt Asklepios

Tischlerei Günther Innenausbau arbeitet trotz Brandunglück weiter

Tischlermeister Jens Günther richtet seinen Dank an die Freiwilligen Feuerwehren in Guxhagen mit Umgebung, dem THW, Nachbarn und den freiwilligen Helfern.
Tischlerei Günther Innenausbau arbeitet trotz Brandunglück weiter

„Sondergebiet Hygiene“: Dr. Schumacher geht von positiver Entscheidung für Unternehmen in Beiseförth aus

Die Diskussionen um die Erweiterung der Beiseförther Dr. Schumacher GmbH reißen nicht ab. Zu viel Verkehr und zu hohe Gefahren für die Bewohner lautet der Tenor von …
„Sondergebiet Hygiene“: Dr. Schumacher geht von positiver Entscheidung für Unternehmen in Beiseförth aus

Landrat Winfried Becker begrüßt neue Auszubildende der Kreisverwaltung Schwalm-Eder

Bei einen Eis begrüßte Landrat Winfried Becker die neuen Auszubildenden der Kreisverwaltung.
Landrat Winfried Becker begrüßt neue Auszubildende der Kreisverwaltung Schwalm-Eder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.