Freiwillige Feuerwehr rettet gestürzte Person aus Haus

+
Die Freiwillige Feuerwehr Melsungen rückte aus, um eine gestürzte Person aus ihrem Haus zu befreien

Die Freiwillige Feuerwehr Melsungen rückte aus, um eine gestürzte Person aus ihrem Haus zu befreien.

Melsungen.  Zur Unterstützung des Rettungsdienstes rückte die Freiwillige Feuerwehr Melsungen am Dienstagmorgen kurz nach 4 Uhr in die Franz-Gleim-Straße aus. Um eine gestürzte Person aus ihrer Wohnung zu holen, wurde sie mit der Spezialtragenhalterung am Korb der Drehleiter zum Rettungswagen gebracht. Im Einsatz waren neun Feuerwehrleute unter der Leitung von Jan Hilgenberg.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Borken-Singlis: Kirmesbesuch endet mit doppeltem Kieferbruch

Auf dem Heimweg von der Singliser Kirmes wurde ein 25-Jähriger aus Lendorf von einem Autofahrer brutal ins Gesicht geschlagen und erlitt dabei einen doppelten …
Borken-Singlis: Kirmesbesuch endet mit doppeltem Kieferbruch

Gelungene Pre-Opening-Party bei Autohaus Ostmann in Melsungen

Nach einer langen Baustellen-Phase hat die Autohaus Ostmann-Niederlassung in Melsungen nun offiziell in den neuen Räumlichkeiten eröffnet. Hier die Bilder von der …
Gelungene Pre-Opening-Party bei Autohaus Ostmann in Melsungen

Schlägerei auf Kirmesgelände - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht aktuell nach Zeugen, die auf der Singliser Kirmes vor dem Festzelt Schlägereien beobachtet haben.
Schlägerei auf Kirmesgelände - Polizei sucht Zeugen

Speerwerfer Henri Alter und das MT-Staffel-Quartett standen im Finale der deutschen U23-Meisterschaften

Melsunger U23-Leichtathleten setzen bei Deutschen Meisterschaften in Leverkusen zwei Ausrufezeichen.
Speerwerfer Henri Alter und das MT-Staffel-Quartett standen im Finale der deutschen U23-Meisterschaften

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.