Firma Möller stellt neue Fenster-Trends vor

+

Auf der großen Hausmesse der Firma Möller in Kleinenglis sind die neuesten Fenster- und Tür-Trends vorgestellt worden.

Seit über hundert Jahren steht die Firma Fenster Möller für Qualität und Kundennähe. Und um diese Tradition zu wahren luden Geschäftsführer Thomas Klein und sein Team zur großen Hausmesse ein. Hier präsentierte das Unternehmen unter dem Motto "Altersgerechtes sanieren" die neusten Trends und Entwicklungen in Sachen Fenstern, Türen und Wärmeisolierung. "Jeder möchte so lange wie möglich zuhause wohnen bleiben", sagt Klein. "Und wir versuchen das durch behindertengerechte Fensteröffner und Türschwellen zu ermöglichen." Der Fenster-Experte achtet dabei stets auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden.

Neben einer umfassenden Begutachtung und Beratung vor Ort, werden die Kunden auch über Fördermöglichkeiten informiert. "Wir sind begeistert. Möller baute 1983 die ersten Fenster in unserem Haus ein. Die sind immer noch einwandfrei. Wir werden unsere Balkontür nun durch eine neue wärmeisolierenden und einbruchssicheren Tür austauschen lassen", lobt Stammkundin Helga Palombit. Möller Fenster bietet als einzige Firma weltweit das System des "Plus 500-Riegel" an. Einbrecher müssen bei diesem System 500 kg mehr Kraft aufwenden, um diese Fensterverriegelung zu knacken.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Täterfotos nach Raubüberfällen auf Tankstelle in Melsungen veröffentlicht

Nach zwei Raubüberfällen auf eine Tankstelle in Melsungen fahndet die Polizei mit Bildern nach dem Täter.
Täterfotos nach Raubüberfällen auf Tankstelle in Melsungen veröffentlicht

Fritzlar und Bundeswehr laden zum Neujahrsempfang in die Dom- und Kaiserstadt

Der traditionell von der Stadt Fritzlar und dem Kampfhubschrauberregiment 36 veranstaltete Neujahrsempfang hatte einiges zu bieten. Neben vielen Ehrungen und Rückblicken …
Fritzlar und Bundeswehr laden zum Neujahrsempfang in die Dom- und Kaiserstadt

Unfall zwischen Bad Zwesten und Niederurff - vier Verletzte

Eine Vorfahrtsmissachtung auf der L3074 zwischen Bad Zwesten und Niederurff forderte am Montagnachmittag insgesamt vier Verletzte.
Unfall zwischen Bad Zwesten und Niederurff - vier Verletzte

Großes Jubiläum: Seit 100 Jahren sorgt die Homberger kbg für den Strom vor Ort

Bürgerliches Engagement legte den Grundstein für die Kraftstrom-Bezugsgenossenschaft, die seit 100 Jahren dafür sorgt, dass die Efzestadt am Netz ist.
Großes Jubiläum: Seit 100 Jahren sorgt die Homberger kbg für den Strom vor Ort

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.