Fliegende Funken beim Osterfeuer in Bad Zwesten

+
Osterfeuer Bad Zwesten, Osterfeuer Jesberg, Osterfeuer, Bad Zwesten, Jesberg

Die Osterfeuer in Bad Zwesten, Niederurff und Jesberg hatten alle ihren ganz eigenen Charme und begeisterten hunderte Besucher.

Bad Zwesten. Dass Bad Zwestens Osterfeuer etwas Besonderes ist, wussten die treuen Besucher bereits. Dieses Jahr konnten sie es auch sehen: Nicht nur der sechs Meter hohe Holzhaufen und die zahlreichen Schwedenfeuer erleuchteten den Abendhimmel über Bad Zwesten, sondern auch viele leuchtende Funken. "Als Brandbeschleuniger benutzen wir schon seit langer Zeit Rundballen aus Stroh", erklärte Christian Rinnert, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Bad Zwesten."Der Wind war dieses Jahr ungünstig und hat die Funken in Richtung des Bierpilz und der Cocktailbar geblasen", fügte Rinnert hinzu.

Die Bad Zwestener Brandschützer hätten die Situation jedoch immer im Blick gehabt. "Es bestand keine Gefahr für die Besucher und der Anblick war spektakulär", betonte Rinnert.

Die Nachbargemeinde Jesberg musste sich mit ihrem fünf Meter hohen Osterfeuer keineswegs hinter Bad Zwesten verstecken.Denn der Osterbrauch wurde von einer  historischen Kulissen umrahmt: Der Jesberger Burg. Mehr als 250 Besucher tummelten sich am Fuße des historischen Gemäuers um das warme Feuer.Das kleinste – aber dafür das gemütlichste – Osterfeuer brannte vor dem Dorfgemeinschaftshaus im Bad Zwestener Ortsteil Niederurff.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

Bislang unbekannte Täter erbeuteten bei einem Einbruch in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße Bargeld aus einem Automaten und richten dabei einen Sachschaden von 1000 …
Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

Es war Mittwochabend, 18 Uhr, als ein Mann aus Gudensberg gerade die Autobahn 49 befuhr. Plötzlich krachte es gewaltig. Das Auto des 55-Jährigen schleuderte über die …
Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

„Situation ist dramatisch“: Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen im Interview

Der Klimawandel hat auch dem Wald im Schwalm-Eder-Kreis zugesetzt. Wir haben uns mit Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen über den aktuellen Zustand und …
„Situation ist dramatisch“: Martin Bartsch-Stucke vom Forstamt Neukirchen im Interview

Farbenspiele in Steinen und Bildern: Opale und Kunst bei Köhler Schmuck- & Zeitdesign

Bei Köhler Schmuck- & Zeitdesign waren kürzlich Opal-Schleifer zu Gast, die einen interessanten Einblick in ihr traditionelles Handwerk boten.
Farbenspiele in Steinen und Bildern: Opale und Kunst bei Köhler Schmuck- & Zeitdesign

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.