Fotostrecke: Besonderer Neujahrsempfang der Stadt Borken

Der erste Neugeborene der Gemeinde Borken heißt Ben. Stadtverordnetenvorsteher Michael Weber (li.) und Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm (re.) hießen die Eltern Alexandra und Jens Lewandowski mit ihrem Nachwuchs herzlich willkommen.
1 von 4
Der erste Neugeborene der Gemeinde Borken heißt Ben. Stadtverordnetenvorsteher Michael Weber (li.) und Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm (re.) hießen die Eltern Alexandra und Jens Lewandowski mit ihrem Nachwuchs herzlich willkommen.
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Auch in diesem Jahr fand im Borkener Bürgerhaus ganz traditionell der Neujahrsempfang statt. Die Stadt Borken feiert Jubiläum - 700 Jahre Stadtrechte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Börsen-Boom: 1.100 Besucher im Parkhotel: 15. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder knackte alle Rekorde

Die diesjährige Ausbildungsbörse Schwalm-Eder lockte so viele Besucher und Aussteller wie noch nie.
Börsen-Boom: 1.100 Besucher im Parkhotel: 15. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder knackte alle Rekorde

Urgestein der Puhdys: Peter Meyer zu Gast im Remsfelder Bürgerhaus

Peter Meyer war einer der fünf Bandmitglieder der DDR-Rockband Puhdys. Im Bürgerhaus Remsfeld wird er am Samstag, 25. November, sicherlich so einiges aus dem turbulenten …
Urgestein der Puhdys: Peter Meyer zu Gast im Remsfelder Bürgerhaus

Buchhandlung Remsfeld: Versuchter Überfall mit einem Fleischermesser

Ein Unbekannter versuchte am Donnerstagabend, um 18 Uhr, mit einem Messer bewaffnet einen Buchladen mit Poststelle zu überfallen. Als die Angestellten ihm kein Geld …
Buchhandlung Remsfeld: Versuchter Überfall mit einem Fleischermesser

Derzeit wieder vermehrt Einbrüche im Schwalm-Eder-Kreis

So berichtet die Polizei aus dem Kreis: Wieder vermehrt Einbrüche im Schwalm-Eder-Kreis
Derzeit wieder vermehrt Einbrüche im Schwalm-Eder-Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.