Fotostrecke: Besonderer Neujahrsempfang der Stadt Borken

Der erste Neugeborene der Gemeinde Borken heißt Ben. Stadtverordnetenvorsteher Michael Weber (li.) und Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm (re.) hießen die Eltern Alexandra und Jens Lewandowski mit ihrem Nachwuchs herzlich willkommen.
1 von 4
Der erste Neugeborene der Gemeinde Borken heißt Ben. Stadtverordnetenvorsteher Michael Weber (li.) und Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm (re.) hießen die Eltern Alexandra und Jens Lewandowski mit ihrem Nachwuchs herzlich willkommen.
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Auch in diesem Jahr fand im Borkener Bürgerhaus ganz traditionell der Neujahrsempfang statt. Die Stadt Borken feiert Jubiläum - 700 Jahre Stadtrechte.

Der erste Neugeborene der Gemeinde Borken heißt Ben. Stadtverordnetenvorsteher Michael Weber (li.) und Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm (re.) hießen die Eltern Alexandra und Jens Lewandowski mit ihrem Nachwuchs herzlich willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neuigkeiten vom „Love-Mobil“: Der Wagen hat eine neue Bewohnerin

Bewohnerwechsel im Love-Mobil bei Harle: Sindy ist raus. Stattdessen „wohnt“ jetzt Maja auf dem Parkplatz an der B253.
Neuigkeiten vom „Love-Mobil“: Der Wagen hat eine neue Bewohnerin

Luxus-Prinz Ferdinand sucht Liebe in US-Kuppelshow

Kurvig und blond erwünscht: Der Guxhagener Prinz Ferdinand von Anhalt will in der US-Kuppelshow "Millionaire Matchmaker" seine Prinzessin finden.
Luxus-Prinz Ferdinand sucht Liebe in US-Kuppelshow

Schnelltests für alle: Schwalm-Eder-Kreis veröffentlicht Liste mit Teststellen

Wer sich auf Corona testen lassen möchte, hat seit vergangener Woche einen Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest pro Woche. Wo ein Test möglich ist, kann ab sofort …
Schnelltests für alle: Schwalm-Eder-Kreis veröffentlicht Liste mit Teststellen

Fotostrecke: Sindy und ihr Love-Mobil: AusgeHebelt

Prostituierte „Sindy“ sorgt für Verkehrsberuhigung in Wabern-Hebel. „Raus aus Hebel, rein in Harle“, heißt es jetzt.
Fotostrecke: Sindy und ihr Love-Mobil: AusgeHebelt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.