Fotostrecke: Besonderer Neujahrsempfang der Stadt Borken

Der erste Neugeborene der Gemeinde Borken heißt Ben. Stadtverordnetenvorsteher Michael Weber (li.) und Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm (re.) hießen die Eltern Alexandra und Jens Lewandowski mit ihrem Nachwuchs herzlich willkommen.
1 von 4
Der erste Neugeborene der Gemeinde Borken heißt Ben. Stadtverordnetenvorsteher Michael Weber (li.) und Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm (re.) hießen die Eltern Alexandra und Jens Lewandowski mit ihrem Nachwuchs herzlich willkommen.
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Auch in diesem Jahr fand im Borkener Bürgerhaus ganz traditionell der Neujahrsempfang statt. Die Stadt Borken feiert Jubiläum - 700 Jahre Stadtrechte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bad Zwesten: 53. Lichterfest findet am Samstag im Kurpark statt

Am Samstag findet bereits zum 53. Mal das Lichterfest im Kurpark von Bad Zwesten statt. Die Besucher erwartet ein farbenfrohes Programm.
Bad Zwesten: 53. Lichterfest findet am Samstag im Kurpark statt

Harle jetzt mit hölzernem Schlosskonder

Ortsvorsteher Peter Schlombs und Konrad Stieglitz, Urenkel des letzten Schlosskonders, weihten die Skulptur jetzt ein.
Harle jetzt mit hölzernem Schlosskonder

Auf Rehe aufpassen!

Jetzt ist Brunftzeit – Regierungspräsidium Kassel rät Autofahrern zur Vorsicht,
Auf Rehe aufpassen!

Felsberg: Mann klaut am hellichten Nachmittag Bargeld und Geldbörse aus Haus in der Brückenhofstraße

Bargeld und eine Geldbörse ließ ein Mann am hellichten Dienstagnachmittag aus einem Wohnhaus in Felsberg-Altenbrunslar in der Brückenhofstraße mitgehen. Die Polizei geht …
Felsberg: Mann klaut am hellichten Nachmittag Bargeld und Geldbörse aus Haus in der Brückenhofstraße

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.