Fotostrecke: Auf Entdeckungstour im Themenpark „Kohle und Energie“

Arbeitsplatz ohne Sonnenlicht: Bergmann Gerd Fassauer führt die Besucher durch die Borkener Unterwelt.
1 von 22
Arbeitsplatz ohne Sonnenlicht: Bergmann Gerd Fassauer führt die Besucher durch die Borkener Unterwelt.
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“
2 von 22
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“
3 von 22
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“
4 von 22
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“
5 von 22
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“
6 von 22
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“
7 von 22
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“
8 von 22
Rund um den Themenpark „Kohle und Energie“

Am „Blauen Sonntag“ bot der Themenpark „Kohle und Energie“ zahlreiche Einblicke in die Borkener Bergbau-Vergangenheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalm-Eder-Kreis: Ab sofort Wasserentnahme aus Gewässern verboten

Bei Verstoß drohen bis 100.000 Euro Strafe.
Schwalm-Eder-Kreis: Ab sofort Wasserentnahme aus Gewässern verboten

Zack, weg ist die Kohle

Beim Einkaufen Portemonnaie geklaut: Opfer berichtet – Polizei gibt Sicherheitstipps
Zack, weg ist die Kohle

Gudensberg: Carin Gruddas „Blau Miau“ ist umgezogen

Skulptur der Gudensberger Künstlerin steht jetzt nicht mehr an der Bushaltestelle am Rathaus sondern am Ortsrand auf dem Firmengelände von Rudolph Logistik.
Gudensberg: Carin Gruddas „Blau Miau“ ist umgezogen

Gemeinschaftsprojekt mit Herz: Radspaßveranstaltung am Sonntag in Homberg, Frielendorf und Borken

Zum ersten Mal präsentieren Homberg, Borken und Frielendorf gemeinsam "Radspaß mit Herz" - einer ganz besonderen Radtour mit Herz.
Gemeinschaftsprojekt mit Herz: Radspaßveranstaltung am Sonntag in Homberg, Frielendorf und Borken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.