Fotostrecke: Felsbergerin zieht verwaistes Nilgans-Küken auf

Nilgans , süß, klein, putzig, Gans, Felsberg, Jessica Jordan, Ferdinand
1 von 20
Nilgans , süß, klein, putzig, Gans, Felsberg, Jessica Jordan, Ferdinand
2 von 20
3 von 20
4 von 20
5 von 20
6 von 20
7 von 20
In einer großen Außen-Voliere leben drei Elstern und eine Rabenkrähe bei Jessica Jordan im Garten. Diese sind zu sehr an Menschen gewöhnt oder gehandicapt – und können in der freien Natur nicht überleben. „Das ist aber die Ausnahme. Ich versuche alle Wildtiere zurück in die Freiheit zu entlassen.“
8 von 20
In einer großen Außen-Voliere leben drei Elstern und eine Rabenkrähe bei Jessica Jordan im Garten. Diese sind zu sehr an Menschen gewöhnt oder gehandicapt – und können in der freien Natur nicht überleben. „Das ist aber die Ausnahme. Ich versuche alle Wildtiere zurück in die Freiheit zu entlassen.“

Die Felsbergerin Jessica Jordan pflegt verletzte oder verwaiste Wildtiere. Derzeit zieht sie ein zwei Wochen altes Nilgans-Küken groß.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Fritzlarer Krankenhaus will bis 2025 über 18 Millionen Euro investieren.
Hospital zum Heiligen Geist stellt sich für die Zukunft auf

Tanja Dittmar führt jetzt als Kreisbrandinspektorin die Geschicke der Feuerwehren im Kreis

Endlich geschafft: Landrat Winfried Becker konnte Tanja Dittmar als neue Kreisbrandinspektorin vorstellen. Dittmar hatte dieselbe Position vorher im Kreis …
Tanja Dittmar führt jetzt als Kreisbrandinspektorin die Geschicke der Feuerwehren im Kreis

9.000 Euro Schaden: Einbrecherbande treibt in Felsberg und Umgebung ihr Unwesen

In der Zeit von Montagabend, 15. April, bis Mittwochfrüh, 17. April, sorgte eine Diebesbande mit mehreren Einbrüchen in und um Felsberg für rund 9.000 Euro Schaden …
9.000 Euro Schaden: Einbrecherbande treibt in Felsberg und Umgebung ihr Unwesen

1.000 Euro Sachschaden für 70 Euro Münzgeld auf der Homberger Hohenburg angerichtet

Beim Versuch zwei Münzkassetten für Spenden auf der Homberger Hohenburg zu stehlen, richteten die Diebe 1.000 Euro Sachschaden an - für 70 Euro Beute.
1.000 Euro Sachschaden für 70 Euro Münzgeld auf der Homberger Hohenburg angerichtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.