Fotostrecke: Feuerwehren dürfen wieder Absperrtafeln verwenden

Feuerwehren dürfen im Einsatz wieder Blink- und Leuchtpfeile sowie fahrbare Absperrtafeln einsetzen, um ihre Arbeit an der Unfallstelle abzusichern. Das hat das Hessische Verkehrsministerium entschieden. Foto: Minderhoud (Wikipedia/nh)
1 von 3
Feuerwehren dürfen im Einsatz wieder Blink- und Leuchtpfeile sowie fahrbare Absperrtafeln einsetzen, um ihre Arbeit an der Unfallstelle abzusichern. Das hat das Hessische Verkehrsministerium entschieden. Foto: Minderhoud (Wikipedia/nh)
2 von 3
3 von 3

Ministerium hat entschieden: Feuerwehren dürfen zu ihrer Sicherheit wieder Blink- und Leuchtpfeile sowie fahrbare Absperrtafeln einsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Gesamtschule Melsungen präsentiert Hessische Russisch-Olympiade

Austragungsort der 21. Hessischen Russisch-Olympiade war die Gesamtschule Melsungen. 35 Schüler aus ganz Hessen und sogar der russische Konsul Andrey Basov waren zu Gast …
Die Gesamtschule Melsungen präsentiert Hessische Russisch-Olympiade

Gewinnversprechen am Telefon: 84-jährige Spangenbergerin dreist abgezockt

Einen vierstelligen Geldbetrag erbeuteten unbekannte Täter von einer 84-jährigen Spangenbergerin. Sie hatten die Frau am Telefon mit Gewinnversprechen zu mehreren …
Gewinnversprechen am Telefon: 84-jährige Spangenbergerin dreist abgezockt

Spangenberger trödelt bei RTL II: Patrick Apel macht bei TV-Sendung „Trödel-Duell“ mit

Ein Spangenberger feilscht um die Wette. Patrick Apel ist am Dienstag in der neuen RTL II-Sendung "Trödel Duell" zu sehen. 
Spangenberger trödelt bei RTL II: Patrick Apel macht bei TV-Sendung „Trödel-Duell“ mit

Symbolische Verbundenheit mit der Bundeswehr: "Gelbe Schleife" am Frielendorfer Rathaus enthüllt

Am Dienstag wurde die "Gelbe Schleife" am Frielendorfer Rathaus enthüllt. Damit ist die Gemeinde die 25. Kommune im mittelhessischen Bereich, die symbolisch ihrer …
Symbolische Verbundenheit mit der Bundeswehr: "Gelbe Schleife" am Frielendorfer Rathaus enthüllt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.