Fotostrecke: Hausbrand in Edermünde-Grifte: Ursache geklärt

Feuerwehr. Foto: ma
1 von 29
Feuerwehr. Foto: ma
SAMSUNG CSC
2 von 29
SAMSUNG CSC
SAMSUNG CSC
3 von 29
SAMSUNG CSC
SAMSUNG CSC
4 von 29
SAMSUNG CSC
SAMSUNG CSC
5 von 29
SAMSUNG CSC
SAMSUNG CSC
6 von 29
SAMSUNG CSC
SAMSUNG CSC
7 von 29
SAMSUNG CSC
SAMSUNG CSC
8 von 29
SAMSUNG CSC

Gestern fing ein Einfamilienhaus in Edermünde-Grifte Flammen. Die Kriminalpolizei hat nun die Ursache geklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Knüllregion am Sonntag in hr-Sendung "herrliches hessen" zu sehen 

Am Sonntagabend ist die Knüllregion im TV zu bewundern. Der Hessische Rundfunk berichtet in seiner Sendung "herrliches hessen" über Natur und Menschen aus der Heimat. …
Knüllregion am Sonntag in hr-Sendung "herrliches hessen" zu sehen 

Am Sonntag: Heidefest in Vockerode

Am Sonntag wird das zehnte Heidefest in Vockerode gefeiert. Geführte Wanderungen, gute Verpflegung, Musik und verschiedenste Programmpunkte sorgen für einen aufregenden …
Am Sonntag: Heidefest in Vockerode

Qualifiziert für die deutsche Meisterschaft: Die besten Schneepflug-Fahrer aus Hessen kommen aus Gudensberg und Baunatal 

Die Autobahnmeistereien Gudensberg und Baunatal vertreten Hessen bei erster Schneepflug-Fahrer-Meisterschaft
Qualifiziert für die deutsche Meisterschaft: Die besten Schneepflug-Fahrer aus Hessen kommen aus Gudensberg und Baunatal 

Falsche Polizisten betrügen 79-jährige Melsungerin um fünfstelligen Geldbetrag

Drei Männer, die sich als Polizisten ausgaben, haben am Donnerstagabend ein 79-jährige Frau aus Melsungen um einen fünfstelligen Geldbetrag betrogen.
Falsche Polizisten betrügen 79-jährige Melsungerin um fünfstelligen Geldbetrag

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.