Fotostrecke: Kontrast-Festival im Alten Kraftwerk geht erfolgreich zu Ende

Bis morgens um drei konnten die feierwütigen Partygäste draußen zu Techno- und Elektrobeats feiern. Danach gab es im Gebäude des Kraftwerks was auf die Ohren. Foto: Privat
1 von 4
Bis morgens um drei konnten die feierwütigen Partygäste draußen zu Techno- und Elektrobeats feiern. Danach gab es im Gebäude des Kraftwerks was auf die Ohren. Foto: Privat
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Am vergangenen Wochenende fand das erste Festival der Kontraste im Alten Kraftwerk Borken statt. Insgesamt feierten 3.000 Partygäste zu Electro Beats.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

100 Jahre AWO: Zum großen Jahr gibt es wieder die drei beliebtesten und kostenlosen Vorträge im Schwalm-Eder-Kreis

Der Demenz entgegenwirken, Erben und Vererben, sowie Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen: Alles Themen, die in AWO-Vorträgen leicht verständlich erklärt werden.
100 Jahre AWO: Zum großen Jahr gibt es wieder die drei beliebtesten und kostenlosen Vorträge im Schwalm-Eder-Kreis

Die Bierolympiade lockt bereits zum zweiten Mal auf den Malsfelder Sportplatz

Bereits zum zweiten Mal findet in Malsfeld die Bierolympiade statt. Am Samstag, 18. Mai, findet der feuchtfröhliche Wettkampf statt, bei dem Geschicklichkeit auf Glück …
Die Bierolympiade lockt bereits zum zweiten Mal auf den Malsfelder Sportplatz

Fritzlar will den Hessentag

Dom- und Kaiserstadt wird sich für die Austragung im Jahr 2024 bewerben.
Fritzlar will den Hessentag

Dreimal abgeblitzt: Senioren aus Guxhagen und Körle durchschauen Enkeltrick rechtzeitig

Diese Versuche schlugen fehl: Gleich dreimal wollten dreiste Abzocker am Donnerstag mit der Enkeltrickmasche Senioren aus Guxhagen und Körle um Geld betrügen.
Dreimal abgeblitzt: Senioren aus Guxhagen und Körle durchschauen Enkeltrick rechtzeitig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.