Fotostrecke: Lkw-Tank aufgerissen: 300 Liter Diesel auf A7 ausgelaufen

Mit 600 Kilo Ölbindemittel gegen 300 Liter Dieselkraftstoff: Fast zwei Stunden waren die Kräfte der Melsunger Feuerwehr im Einsatz. Fotos: Helmut Wenderoth/nh
1 von 3
Mit 600 Kilo Ölbindemittel gegen 300 Liter Dieselkraftstoff: Fast zwei Stunden waren die Kräfte der Melsunger Feuerwehr im Einsatz. Fotos: Helmut Wenderoth/nh
2 von 3
3 von 3

300 Liter Diesel sind am Donnerstagabend aus einem aufgerissenen Lkw-Tank auf der A7 am Parkplatz Quillerwald ausgelaufen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Symbolische Verbundenheit mit der Bundeswehr: "Gelbe Schleife" am Frielendorfer Rathaus enthüllt

Am Dienstag wurde die "Gelbe Schleife" am Frielendorfer Rathaus enthüllt. Damit ist die Gemeinde die 25. Kommune im mittelhessischen Bereich, die symbolisch ihrer …
Symbolische Verbundenheit mit der Bundeswehr: "Gelbe Schleife" am Frielendorfer Rathaus enthüllt

Sägemord im hr-Fernsehen: Verbrechen von Bad Zwesten am Sonntag Thema bei „Maintower Kriminalreport“

Vor über 16 Jahren geschah der brutale "Sägemord von Bad Zwesten", der bundesweit in die Schlagzeilen geriet. Am Sonntagabend ist das Verbrechen Thema in der hr-Sendung …
Sägemord im hr-Fernsehen: Verbrechen von Bad Zwesten am Sonntag Thema bei „Maintower Kriminalreport“

Auf Tour: Rund 40 Teilnehmer testen E-Autos im Rotkäppchenland

Bei der "E-Tour Herbst 2017" konnten sich die Teilnehmer mit 15 verschiedenen E-Autos von der elektronischen Alternative im Straßenverkehr überzeugen. Am Steuer sitzend …
Auf Tour: Rund 40 Teilnehmer testen E-Autos im Rotkäppchenland

Deutscher Engagementpreis: Fritzlarer Verein FaFritz belegt zweiten Platz beim Publikumsvoting

Insgesamt 3.617 Stimmen erhielt der Verein FaFritz – Frauen- und Familienzentrum in Fritzlar beim Publikumsvoting des Deutschen Engagementpreises. Damit schaffte es der …
Deutscher Engagementpreis: Fritzlarer Verein FaFritz belegt zweiten Platz beim Publikumsvoting

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.