Fotostrecke: Neues Licht fürs Borkener Braunkohlemuseum dank EAM Azubis

Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm (li) wollte es sich nicht nehmen lassen, sich selbst vom neuen LED-Schlauch zu überzeugen: (daneben v.li.) Museumsleiter Ingo Sielaff, Auszubildender Christian Geitz, Ausbilder Sebastian Blumenstein, Auszubildender Dominik Parszinski und Leiter des Regionalzentrums Mitte Thomas Keil. Foto: Lindner
1 von 7
Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm (li) wollte es sich nicht nehmen lassen, sich selbst vom neuen LED-Schlauch zu überzeugen: (daneben v.li.) Museumsleiter Ingo Sielaff, Auszubildender Christian Geitz, Ausbilder Sebastian Blumenstein, Auszubildender Dominik Parszinski und Leiter des Regionalzentrums Mitte Thomas Keil. Foto: Lindner
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

Im Themenpark Kohle&Energie des Borkener Braunkohlemuseums ist ein Licht aufgegangen. Möglich gemacht haben es Azubis der EAM.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bürgermeisterwahl in Fritzlar: Im Gespräch mit Hartmut Spogat

Am 28. Januar tritt Bürgermeister Hartmut Spogat (CDU) an, um sich von den Fritzlarern für eine zweite Amtszeit zum Bürgermeister wiederwählen zu lassen. Gegenkandidat …
Bürgermeisterwahl in Fritzlar: Im Gespräch mit Hartmut Spogat

Das meldet die Polizei: Mehrfache versuchte Einbrüche im Schwalm-Eder-Kreis

In den vergangenen Tagen gab es viele versuchte Einbrüche im Schwalm-Eder-Kreis.
Das meldet die Polizei: Mehrfache versuchte Einbrüche im Schwalm-Eder-Kreis

Oldieabend mit der Band Looking Back

Blues und Soul aus den 60er und 70er Jahren bringen die fünf Männer von Looking Back mit nach Edermünde-Haldorf.
Oldieabend mit der Band Looking Back

"Jabula Africa" Zirkus ließ die Besucher der Homberger Stadthalle Afrika und seine Kultur erleben

Für einen Abend nach Afrika reisen und in eine fremde Kultur eintauchen. Zumindest geistig machte dies der „Jabula Africa“ Zirkus gestern Abend in der …
"Jabula Africa" Zirkus ließ die Besucher der Homberger Stadthalle Afrika und seine Kultur erleben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.