Fotostrecke: Prost! Malsfelder Brauerei feiert 500 Jahre Reinheitsgebot

Na dann, prost! Mit dem Fassbieranstisch eröffneten (v. li.) Bürgermeister Herbert Vaupel, Braumeister Sascha Nicolai und Hütt Brauerei-Chef Frank Bettenhäuser den Aktionstag auf dem Malsfelder Brauereigelände. Fotos: Tasdighi
1 von 34
Na dann, prost! Mit dem Fassbieranstisch eröffneten (v. li.) Bürgermeister Herbert Vaupel, Braumeister Sascha Nicolai und Hütt Brauerei-Chef Frank Bettenhäuser den Aktionstag auf dem Malsfelder Brauereigelände. Fotos: Tasdighi
2 von 34
3 von 34
4 von 34
5 von 34
6 von 34
7 von 34
8 von 34

Am Samstag wurde die Saisoneröffnung des Brauereimuseums in Malsfeld am Tag des Bieres und das 500-jährige Jubiläum des Reinheitsgebotes gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberger Neujahrsempfang 2019: Ehrenplakette der Stadt für Klaus Fabian

Zum Homberger Neujahrsempfang wurden Sportler und ein Musiker geehrt. Andreas Gehrke, hr-Journalist, sprach über den aktuellen Sinn des öffentlichen Rundfunks.
Homberger Neujahrsempfang 2019: Ehrenplakette der Stadt für Klaus Fabian

Ein lachendes und ein weinendes Auge beim Neujahrsempfang in Fritzlar

Bürgermeister Hartmut Spogat sowie der scheidende Regimentskommandeur Dr. Volker Bauersachs und der neue Regimentskommandeur Sönke Schmuck begrüßten über 400 Gäste in …
Ein lachendes und ein weinendes Auge beim Neujahrsempfang in Fritzlar

Blick nach vorn: Rund 300 Gäste beim Borkener Neujahrsempfang

Auch in diesem Jahr ließ die Stadt Borken wieder das Jahr Revue passieren.
Blick nach vorn: Rund 300 Gäste beim Borkener Neujahrsempfang

Schokoküsse, Dieter Bohlen und Bildergalerie zum Neujahrsempfang Borken

Rund 300 Gäste kamen zum diesjährigen Neujahrsempfang nach Borken.
Schokoküsse, Dieter Bohlen und Bildergalerie zum Neujahrsempfang Borken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.