Fotostrecke: Prost! Malsfelder Brauerei feiert 500 Jahre Reinheitsgebot

Na dann, prost! Mit dem Fassbieranstisch eröffneten (v. li.) Bürgermeister Herbert Vaupel, Braumeister Sascha Nicolai und Hütt Brauerei-Chef Frank Bettenhäuser den Aktionstag auf dem Malsfelder Brauereigelände. Fotos: Tasdighi
1 von 34
Na dann, prost! Mit dem Fassbieranstisch eröffneten (v. li.) Bürgermeister Herbert Vaupel, Braumeister Sascha Nicolai und Hütt Brauerei-Chef Frank Bettenhäuser den Aktionstag auf dem Malsfelder Brauereigelände. Fotos: Tasdighi
2 von 34
3 von 34
4 von 34
5 von 34
6 von 34
7 von 34
8 von 34

Am Samstag wurde die Saisoneröffnung des Brauereimuseums in Malsfeld am Tag des Bieres und das 500-jährige Jubiläum des Reinheitsgebotes gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Arbeitsunfall im Betonwerk: 48-Jähriger schwer verletzt

Am Samstagmittag ereignete sich in einem Betonwerk in Wabern-Uttershausen ein Arbeitsunfall bei dem ein 48-Jähriger schwer verletzt wurde.
Arbeitsunfall im Betonwerk: 48-Jähriger schwer verletzt

Bildergalerie für alle Generationen: Neunter Hessischer Familientag

Bildergalerie für alle Generationen: Neunter Hessischer Familientag

Für alle Generationen: Neunter Hessischer Familientag

Am Sonntag feierte das Land Hessen in Fritzlar mit dem neunten Hessischen Familientag ein Fest für alle Generationen.
Für alle Generationen: Neunter Hessischer Familientag

Knüllregion am Sonntag in hr-Sendung "herrliches hessen" zu sehen 

Am Sonntagabend ist die Knüllregion im TV zu bewundern. Der Hessische Rundfunk berichtet in seiner Sendung "herrliches hessen" über Natur und Menschen aus der Heimat. …
Knüllregion am Sonntag in hr-Sendung "herrliches hessen" zu sehen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.