Fotostrecke: Prost! Malsfelder Brauerei feiert 500 Jahre Reinheitsgebot

Na dann, prost! Mit dem Fassbieranstisch eröffneten (v. li.) Bürgermeister Herbert Vaupel, Braumeister Sascha Nicolai und Hütt Brauerei-Chef Frank Bettenhäuser den Aktionstag auf dem Malsfelder Brauereigelände. Fotos: Tasdighi
1 von 34
Na dann, prost! Mit dem Fassbieranstisch eröffneten (v. li.) Bürgermeister Herbert Vaupel, Braumeister Sascha Nicolai und Hütt Brauerei-Chef Frank Bettenhäuser den Aktionstag auf dem Malsfelder Brauereigelände. Fotos: Tasdighi
2 von 34
3 von 34
4 von 34
5 von 34
6 von 34
7 von 34
8 von 34

Am Samstag wurde die Saisoneröffnung des Brauereimuseums in Malsfeld am Tag des Bieres und das 500-jährige Jubiläum des Reinheitsgebotes gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Open Stage im Bürgerhaus Gudensberg: Künstler gesucht für kreativen Abend

Künstler aller Art sind eingeladen, bei der Open Stage im Bürgerhaus Gudensberg aufzutreten. Das Event ist ein Non-Profit-Format mit freiem Eintritt und dient zur …
Open Stage im Bürgerhaus Gudensberg: Künstler gesucht für kreativen Abend

Ursulinenschule Fritzlar gestaltet die Fastenzeit unter dem Motto "Heute schon die Welt verändert?"

Taizégottesdienste, Weltpuzzle, Impulse - die Schüler der Ursulinenschule Fritzlar setzen sich mit der Fastenzeit auseinander und fragen sich "Wie kann ICH meine Welt …
Ursulinenschule Fritzlar gestaltet die Fastenzeit unter dem Motto "Heute schon die Welt verändert?"

Brand in Fritzlarer Kino: 100.000 Euro Schaden

In der vergangenen Nacht vom 20. Februar, 23 Uhr, bis 21. Februar, 8 Uhr, kam es Auf der Lache, im dortigen Kino-Center zu einem Schwelbrand, bei dem ein Gebäudeschaden …
Brand in Fritzlarer Kino: 100.000 Euro Schaden

Waberner Thomas Schattner: Dokumentation über die Folgen von Tschernobyl im Schwalm-Eder-Kreis

Nun mehr als 30 Jahre ist die Reaktorkatastrophe im 1.700 Kilometer Luftlinie entfernten Tschernobyl her. Auch im Schwalm-Eder-Kreis breitete sich damals der radioaktive …
Waberner Thomas Schattner: Dokumentation über die Folgen von Tschernobyl im Schwalm-Eder-Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.