Fotostrecke: Second-Hand-Laden "Kleiderschrank" öffnet im Januar in Gensungen

1 von 9
Organisatoren, Unterstützer und neue Freunde aus Afghanistan: (v.li.) Inge Gießler, Streetworkerin Heike Miedler, Dietmar Preiß (hinten), Heinz Löffelmann, Bürgermeister Volker Steinmetz, Initiatorin Katja Sandner und MGH-Koordinatorin Iris Bächt.
2 von 9
Organisatoren, Unterstützer und neue Freunde aus Afghanistan: (v.li.) Inge Gießler, Streetworkerin Heike Miedler, Dietmar Preiß (hinten), Heinz Löffelmann, Bürgermeister Volker Steinmetz, Initiatorin Katja Sandner und MGH-Koordinatorin Iris Bächt.
Das Logo entwarfen Schüler der Drei-Burgen-Schule.
3 von 9
Das Logo entwarfen Schüler der Drei-Burgen-Schule.
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Second-Hand für alle: In Gensungenhatte der "Kleiderschrank" seinen ersten Testlauf und im Januar öffnet er für Flüchtlinge, Bedürftige und Fans.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalm-Eder: Einbrecher treiben im Kreis ihr Unwesen

In der Nacht von Mittwoch, 19., auf Donnerstag, 20. Februar, wurde in mehrere Schulen und KiTas im Kreis eingebrochen. Um nach Diebesgut zu suchen, brachen die Täter …
Schwalm-Eder: Einbrecher treiben im Kreis ihr Unwesen

Ferienplanung im Gange: Melsunger Haspel bietet buntes Programm zu Ostern

Trampolin springen, klettern und Achterbahn fahren: In den Osterferien erwartet die Besucher des Melsunger Jugendtreffs „Die Haspel“ ein sportliches Programm.
Ferienplanung im Gange: Melsunger Haspel bietet buntes Programm zu Ostern

Einbruch in ein Hotel in Bad Zwesten: Täter lassen Bargeld aus Tresoren mitgehen

Heute Nacht brachen unbekannte Täter in ein Hotel in der Brunnenstraße ein und stahlen das Bargeld aus zwei Tresoren.
Einbruch in ein Hotel in Bad Zwesten: Täter lassen Bargeld aus Tresoren mitgehen

Einbruch im Mehrfamilienhaus in Borken

Einbrecher lassen Flachbildschirmfernseher, Bierdosen und Tabak mitgehen.
Einbruch im Mehrfamilienhaus in Borken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.