Fotostrecke: DB will IC-Halte in Wabern streichen – Steinmetz protestiert

Waberns Bürgermeister Claus Steinmetz (re.) und Schwalm-Eder-Landrat Winfried Becker (li.) mit Bahnchef Dr. Rüdiger Grube. Die beiden Schwalm-Eder-Politiker wollen verhindern, dass die Bahn IC-Halte in Wabern streicht. Zweiter von rechts: Dr. Klaus Vornhusen, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Hessen. Foto: Soremski
1 von 5
Waberns Bürgermeister Claus Steinmetz (re.) und Schwalm-Eder-Landrat Winfried Becker (li.) mit Bahnchef Dr. Rüdiger Grube. Die beiden Schwalm-Eder-Politiker wollen verhindern, dass die Bahn IC-Halte in Wabern streicht. Zweiter von rechts: Dr. Klaus Vornhusen, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Hessen. Foto: Soremski
Vertragsunterzeichnung des NORDWEST-HESSENNETZES, (v.l.n.r.) Winfried Becker (Landrat des Schwalm-Eder-Kreises), Dr. Rüdiger Grube (Vorstandsvorsitzende der Deutsche Bahn AG), Dr. Klaus Vornhusen (Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Hessen), Claus Steinmetz (Bürgermeister Wabern)
2 von 5
Vertragsunterzeichnung des NORDWEST-HESSENNETZES, (v.l.n.r.) Winfried Becker (Landrat des Schwalm-Eder-Kreises), Dr. Rüdiger Grube (Vorstandsvorsitzende der Deutsche Bahn AG), Dr. Klaus Vornhusen (Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Hessen), Claus Steinmetz (Bürgermeister Wabern)
Vertragsunterzeichnung des NORDWEST-HESSENNETZES, (v.l.n.r.) Winfried Becker (Landrat des Schwalm-Eder-Kreises), Wolfgang Rausch (Geschäftsführer NVV), Dr. Rüdiger Grube (Vorstandsvorsitzende der Deutsche Bahn AG), Dr. Klaus Vornhusen (Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Hessen), Claus Steinmetz (Bürgermeister Wabern)
3 von 5
Vertragsunterzeichnung des NORDWEST-HESSENNETZES, (v.l.n.r.) Winfried Becker (Landrat des Schwalm-Eder-Kreises), Wolfgang Rausch (Geschäftsführer NVV), Dr. Rüdiger Grube (Vorstandsvorsitzende der Deutsche Bahn AG), Dr. Klaus Vornhusen (Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Hessen), Claus Steinmetz (Bürgermeister Wabern)
Vertragsunterzeichnung des NORDWEST-HESSENNETZES, (v.l.n.r.) Winfried Becker (Landrat des Schwalm-Eder-Kreises), Dr. Rüdiger Grube (Vorstandsvorsitzende der Deutsche Bahn AG), Dr. Klaus Vornhusen (Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Hessen), Claus Steinmetz (Bürgermeister Wabern)
4 von 5
Vertragsunterzeichnung des NORDWEST-HESSENNETZES, (v.l.n.r.) Winfried Becker (Landrat des Schwalm-Eder-Kreises), Dr. Rüdiger Grube (Vorstandsvorsitzende der Deutsche Bahn AG), Dr. Klaus Vornhusen (Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn AG für das Land Hessen), Claus Steinmetz (Bürgermeister Wabern)
5 von 5

Waberns Bürgermeister Claus Steinmetz und Landrat Winfried Becker übergeben Bahnchef Grube Protestschreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gudensberg: Lazarus-Dienst baut neu im Nacker Weg

„Ein Haus für die Menschen“ – in dem Gebäude soll der Lazarus-Pflegedienst sowie die Verwaltung einiger zum „Sozialdienst im Freikirchlichen Bund der Gemeinde Gottes …
Gudensberg: Lazarus-Dienst baut neu im Nacker Weg

Neun Feuerwehrleute aus dem Schwalm-Eder-Kreis mit Goldenem Brandschutzehrenzeichen geehrt

Ausgezeichnet wurden Brandschützer aus Gilserberg-Sebbeterode, Gilserberg-Sebbeterode, Morschen-Heina, Niedenstein-Wichdorf, Schrecksbach, Schrecksbach-Röllshausen und …
Neun Feuerwehrleute aus dem Schwalm-Eder-Kreis mit Goldenem Brandschutzehrenzeichen geehrt

Leserbrief zur Entsorgung von 33.000 bakteriell verseuchten Hähnchen im Plukon-Geflügelschlachthof

„‘Erst Mast, dann Müll’, treffender kann eine Überschrift kaum sein!“
Leserbrief zur Entsorgung von 33.000 bakteriell verseuchten Hähnchen im Plukon-Geflügelschlachthof

EDEKA-Hessenring baut Kooperation mit regionaler Hütt-Brauerei aus

„Süffig, mild, aromatisch": In Zusammenarbeit mit der Hütt-Brauerei präsentiert die EDEKA-Hessenring das exklusive "Hessische Löwen-Bier Hell" und das "Hessische …
EDEKA-Hessenring baut Kooperation mit regionaler Hütt-Brauerei aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.