Freibäder bieten Schutz vor Überhitzung

Wasser, Schwimmbad, Sommer, Freibad Erleborn
+
Wasser, Schwimmbad, Sommer, Freibad Erleborn

Heute warnt der Wetterdienst bereits zum zweiten Mal in Folge vor Hitze, doch Freibäder bieten Schutz.

Homberg. Mit bis zu gefühlten 32 Grad warnt der Deutsche Wetterdienst auch heute vor zu großer Hitze in Hessen. Doch die Homberger wissen sich zu helfen und fahren ins Freibad Erleborn.Alle Altersklasse finden sich hier wieder und genießen das Wetter – oder retten sich davor mit einem Sprung oder einer rasanten Rutschpartie ins kühle Wasser. "Wir haben gerade Schulschluss und sind direkt hierher gelaufen", erzählen Kevin und Mark. Anna und Sophie wollten sich auch abkühlen, "aber wir waren erst ein Eis essen", sagen sie und lachen.Doch es sei nicht nur wichtig, den Körper abzukühlen. Der Wetterdienst rät, genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen und auch auf den Salzhaushalt zu achten. Denn: Durch das übermäßige Schwitzen verliere der Körper nicht nur Flüssigkeit sondern auch Salz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Sowohl am Parkplatz „Scharfenstein“ wie auch am Parkplatz „Am Sonnenborn“ fanden Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Möbel, Elektrogeräte und unzählige weitere Gegenstände 
Unbekannte entsorgen Müll an A 49

Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Brandursache ist vermutlich ein technischer Defekt - Der Besitzer schätzt den Wert des Hubsteigers auf ca. 25.000 Euro.
Felsberg-Niedervorschütz: Hubsteiger abgebrannt

Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Unfallursache: Beide Fahrzeuge fuhren jeweils nicht am rechten Fahrbahnrand.
Felsberg-Lohre: Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.