Fritzlar: 19-Jähriger flüchtet mit 100 km/h vor Polizei

Das ist bereits der zweite verantwortungslose Golffahrer, den die Fritzlarer Polizei innerhalb von zwei Tagen aus dem Verkehr zieht.

Fritzlar. Am Freitagabend vergangener Woche stoppte eine Streife ein 19-Jährigen, der mit einer Geschwindigkeit von teilweise 100 km/h im Stadtgebiet aufgefallen war. Bereits einen Tag zuvor, am Donnerstag, 25. Juli, hatte die Fritzlarer Polizei einen ebenfalls 19-Jährigen gestoppt, der ohne Endtopf und mit einem 13 Zentimeter zu tief liegenden Golf in Fritzlar unterwegs war (wir berichteten, HIER klicken). 

Am Freitag gegen 21.20 Uhr bekam die Fritzlarer Polizei Anrufe von mehreren Zeugen, die beobachtet hatten, wie im Stadtgebiet ein Pkw mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren ist. Der Fahrer ließe dabei den Motor aufheulen und hätte auch schon mehrere Personen gefährdet. Eine ältere Dame soll dabei fast angefahren worden sein.

Die Fritzlarer Streife konnte das verdächtige Fahrzeug kurze Zeit später im Bereich des Erfurter Rings feststellen. Nachdem die Streife das Blaulicht einschaltete und dem Fahrer Anhaltezeichen gab, gab dieser Gas und flüchtete über die Waberner Straße in die Gießener Straße. Hierbei verstieß der Fahrer gegen jegliche Verkehrsregeln, beschleunigte seinen Pkw auf über 100 km/h und missachtete mehrmals die Vorfahrt von Unbeteiligten, sodass diese stark abbremsen mussten, um einen Unfall zu vermeiden. In der Berliner Straße war aber die Fahrt zu Ende. Hier konnte der Raser durch eine weitere Streife gestoppt und kontrolliert werden.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der schwarze VW Golf durch eine manipulierte Abgasanlage verkehrsunsicher war. Die Beamten stellten den Führerschein des 19-Jährigen und den Pkw mit Fahrzeugschlüssel sicher. Nun erwartet den Raser ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen Erlöschens der Betriebserlaubnis.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 05622/9966-0 bei der Polizei in Fritzlar zu melden.

Rubriklistenbild: © Tim Reckmann/pixelio.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Kassel

Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“

Das Kasseler Start-Up Saatgutkonfetti war zu Gast bei der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und feilschte um einen Deal mit einem der Investoren.
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Den Grundstein legten die Fans
Fulda

Den Grundstein legten die Fans

„Firebirds“ aus Fulda beenden Bandgeschichte nach mehr als fünf Jahrzehnten
Den Grundstein legten die Fans
Lage gut, Aussicht gedämpft
Kassel

Lage gut, Aussicht gedämpft

IHK-Konjunkturumfrage Herbst 2021: Energie- und Rohstoffpreise größtes Risiko
Lage gut, Aussicht gedämpft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.